Inhalt

Förderungen von Familienprogrammen, -projekten und -angeboten

Kriterien für eine Förderung
Als förderungswürdig gelten in erster Linie familienbezogene Angebote und Projekte, die sich insbesondere an folgenden Voraussetzungen und Grundsätzen orientieren:

  • Förderung von präventiven Ansätzen sowie nachhaltige Stärkung von Elternkompetenzen
  • Förderung der Selbstorganisation
  • Beteiligung der Zielgruppen im Rahmen der Maßnahmen 
  • Berücksichtigung spezifischer Gruppen (z.B. kinderreiche Familien, Ein-Eltern-Haushalte, einkommensschwache Familien)
  • Herstellung eines Sozialraumbezugs mit den Maßnahmen
  • Zusammenarbeit bzw. Abstimmung mit relevanten lokalen und/oder regionalen Akteur/-innen im Sozialraum Bregenz sowie der städtischen Fachbereiche

Ansuchen und Bewilligung
Bei einem Neuantrag ist das Förderungsansuchen bis jeweils 30. Mai für das darauffolgende Kalenderjahr im Vorhinein schriftlich einzubringen. Folgeanträge sind für das darauffolgende Kalenderjahr im Vorhinein bis jeweils 30. September schriftlich zu beantragen. Später einlangende Anträge können nur noch nach Maßgabe eventuell vorhandener Mittel oder erst für das Folgejahr berücksichtigt werden.

Folgende Dokumente müssen eingereicht werden:

  • ausgefülltes Förderungsansuchen für Familienprogramme, -projekte, -angebote der Landeshauptstadt Bregenz (Formular D15, downloadbereich am Ende dieser Seite) 
  • Budget (nach Vorlage) 
  • Vereinsstatuen des Trägers oder Kontaktdaten der für das Projekt verantwortlichen Person

Downloads

Hier finden Sie alle Downloads zu dieser Dienstleistung

zurück zu Dienstleistungen und Services

Familien und Kinder

Belruptstraße 1
6900 Bregenz

Amtsstunden

Montag bis Freitag, 
8 Uhr bis 12 Uhr sowie 
Montag bis Donnerstag,
13.30 Uhr bis 16.30 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung