Inhalt

Fundamt

Die Aufgabe des Fundamts ist es, Fundgegenstände entgegenzunehmen, deren rechtmäßigen Eigentümer zu eruieren und die Fundsachen für die Dauer von einem Jahr einzulagern.

Meldepflicht eines Fundes:
Wenn Sie einen Gegenstand finden, haben Sie einer gewissen Meldepflicht nachzukommen, die vom Wert des gefundenen Gegenstandes abhängt:

Kleinfunde im Wert von unter EUR 10,- müssen nicht am Fundamt abgegeben werden, außer die Wiedererlangung ist für den Verlustträger von erheblicher Bedeutung (z.B. Fotos, Dokumente, ...). Kleinfunde dürfen bei Nachfrage aber nicht verheimlicht werden.

Ist der Gegenstand über EUR 10,- wert, ist der Finder gesetzlich verpflichtet, diesen unverzüglich auf dem Fundamt abzugeben. Ansonsten würde er sich strafbar machen.

Finderlohn:
Wird der rechtmäßige Eigentümer gefunden, haben Sie als Finder Anspruch auf Finderlohn, der sich wiederum nach dem Wert des Gegenstandes richtet.

Das Fundamt der Landeshauptstadt Bregenz ist in der Bahnhofstraße 51 (Stadtpolizei), Erdgeschoss, untergebracht.

Fundamt Online-Datenbank

Mit fundamt.gv.at können jährlich an die 100.000 verlorene Gegenstände ihren Besitzern ausgehändigt werden. Basis ist die zentrale Online-Datenbank. Suchen Sie in der zentralen Funddatenbank nach Ihrem verlorenen Gegenstand. Ist die Suche erfolglos, können Sie schnell und einfach eine Verlustmeldung erstellen. 

www.fundamt.gv.at

zurück zu Dienstleistungen und Services

Fundamt

Bahnhofstraße 51
6900 Bregenz

Amtsstunden

Montag bis Freitag, 
08 Uhr bis 12 Uhr sowie 
13.30 Uhr bis 16.30 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung