Inhalt

Grabverlängerung/Verzicht

Bei jeder Neubelegung einer Grabstätte beträgt die Dauer des Benützungsrechtes 12 Jahre. Auf schriftlichen Antrag kann das Benützungsrecht vor Ablauf jeweils bis zu 10 Jahre verlängert werden.

Betroffene Personen werden ein 1/2 Jahr vor Ablauf des Benützungsrechtes persönlich von der Dienststelle Friedhöfe darüber informiert.

Ein vorzeitiger Verzicht auf das Benützungsrecht ist schriftlich zu beantragen. Eine Rückerstattung bereits bezahlter Gebühren ist nicht vorgesehen!

Das Benützungsrecht für eine Grabstätte kann entzogen werden, wenn

- die mit Abgabenbescheid vorgeschriebenen Friedhofgebühren (Grabstätten und Verlängerungsgebühren) nicht in der festgesetzten Zeit und Höhe bezahlt werden

- die Grabstätte nicht gepflegt ist und nach einmaliger Aufforderung, die auch in Form einer ortsüblichen Verlautbarung erfolgen kann, nicht binnen zwei Monaten in einen ordentlichen Zustand gebracht wird

- in der vorgeschriebenen Zeit von zwei Jahren nach der Bestattung kein entsprechendes Grabmal errichtet wird

Bei Entzug des Benützungsrechtes kann das Friedhofsamt eine andere Bestattungsart und/oder eine andere Grabstätte bestimmen.
 

Weitere Dienstleistungen und Services

Grabvergabe

zurück zu Dienstleistungen und Services

Friedhöfe

Belruptstraße 1
6900 Bregenz

Amtsstunden

Montag bis Freitag, 
08 Uhr bis 12 Uhr sowie 
13.30 Uhr bis 16.30 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung