Inhalt

Kriegsopferabgabe

Die Landeshauptstadt Bregenz hebt im übertragenen Wirkungsbereich die Kriegsopferabgabe für das Land Vorarlberg ein.

Die Abgabe ist für in Vorarlberg stattfindende gesellschaftliche Veranstaltungen und für das nichtöffentliche Abspielen von Laufbildern, die auf Bildträger aufgezeichnet sind, zu entrichten. 

Fristen

Abgabepflichtige Veranstaltungen sind vom Veranstalter spätestens drei Tage vor ihrer Durchführung der für den Veranstaltungsort zuständigen Gemeinde anzuzeigen. Binnen drei Tagen nach Durchführung der Veranstaltung hat der Veranstalter der Gemeinde eine Zusammenstellung über den der Abgabenbemessung zugrunde zu legenden Gesamtbetrag der erzielten Eintrittsgelder und die demnach zu entrichtende Abgabe vorzulegen. Gleichzeitig mit der Vorlage der Abgabenerklärung hat die einhebepflichtige Person die ausgewiesene Abgabe an die Gemeinde abzuführen.

Kosten

Die Höhe der Kriegsopferabgabe ergibt sich je nach Art der Veranstaltung aus dem Gesetz und beträgt 5% oder 10% der Bemessungsgrundlage bzw. 700 Euro pro Wettterminal und Monat.

 

 

 

 

zurück zu Dienstleistungen und Services

Abgaben

Rathausstraße 4
6900 Bregenz

Amtsstunden

Montag bis Freitag, 
08 Uhr bis 12 Uhr sowie 
13.30 Uhr bis 16.30 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung