Inhalt

Seniorentaxibons

Die Landeshauptstadt Bregenz unterstützt im Rahmen der Aktion "Seniorentaxi" die vergünstigte Beförderung von Bewohner/innen der Seniorenheime, sowie von Senior/innen und Blinden, mittels den Seniorentaxi-Bons. Diese Beförderung findet nach Maßgabe der Richtlinien und der mit den Taxiunternehmern abgeschlossenen Vereinbarung statt.

Zur Nutzung dieses kostengünstigen Taxitransportes sind folgende Personengruppen berechtigt:

  • Bewohnerinnen und Bewohner der Bregenzer Seniorenheime
  • Personen im Alter über 70 Jahre mit ordentlichem Wohnsitz in Bregenz, welche die festgelegte Einkommensgrenze nicht überschreiten
  • Blinde, unabhängig vom Alter und Einkommen (beschränkt auf 4 Fahrten je Monat)
  • Dauernd stark gehbehinderte Personen ab 60 Jahren (mindestens 60 % Minderung der Erwerbstätigkeit) mit ordentlichem Wohnsitz in Bregenz, welche die festgelegte Einkommensgrenze nicht überschreiten
  • Sonstige Personen auf Antrag und mit Genehmigung der Abteilung Soziales und Gesundheit des Amtes der Landeshauptstadt Bregenz in berücksichtigungswürdigen Einzelfällen. Ob ein solcher Einzelfall vorliegt, entscheidet die genannte Abteilung im freien Ermessen

Berechtigungsnachweis


Um dieses Service in Anspruch zu nehmen, muss zuerst bei der Dienststelle Soziales und Senioren ein Berechtigungsnachweis beantragt werden:

  • Bonbezug

Gegen Vorlage des Berechtigungsnachweises und Bezahlung eines Entgeltes von EUR 3,50 je Stück (höchstens 30 Stück pro Quartal) können dann die mit Nummern versehenen Taxibons an folgenden Stellen bezogen werden

  • für Heimbewohnerinnen und Heimbewohner: bei den jeweiligen Heimleitungen in den Seniorenheimen
  • für alle anderen: Dienststelle Soziales und Senioren, Belruptstraße 1, 1. OG, Altbau, sowie in der Bürgerinformation, Belruptstraße 1

Ein Bon berechtigt zu einer einmaligen Fahrt mit einem Taxiunternehmen während der Tag- und Nachtzeit an einen Bestimmungsort innerhalb von Bregenz (Einbezug der Bewohner Ortsteil Fluh) im Ausmaß von EUR 7,50. Bei Überschreitung der Taxikosten von EUR 7,50 durch längere Fahrtzeit oder durch mehrmaliges Ein- und Aussteigen können diese gesondert verrechnet werden. Allfällige Wartezeiten sind nicht inbegriffen und können bei Vereinbarung tarifgemäß in Rechnung gestellt werden. Benützen mehrere Personen das gleiche Fahrzeug mit dem gleichen Bestimmungsort, so ist der Taxiunternehmer nur berechtigt, einen Bon zu verlangen. Der Berechtigungsnachweis ist bei jeder Taxifahrt mitzuführen und auf Verlangen des Taxifahrers vorzuweisen. Nähere Informationen erhalten Sie in der Dienststelle Senioren.

Benötigte Dokumente

Zur Beantragung des Berechtigungsnachweises benötigen Sie einen Seniorenausweis mit Berechtigungsstempel sowie einen Einkommensnachweis des Haushaltseinkommens.

Weitere Dienstleistungen und Services

Seniorenkarte/Seniorenausweis Taxibons

zurück zu Dienstleistungen und Services

Soziales und Senioren

Belruptstraße 1
6900 Bregenz

Amtsstunden

Montag bis Freitag, 
08 Uhr bis 12 Uhr sowie 
13.30 Uhr bis 16.30 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung