Inhalt

Straßenarbeiten auf öffentlichen Verkehrsflächen

Wird durch Arbeiten auf oder neben der Straße der Straßenverkehr beeinträchtigt (z.B. durch Baugerüste, Baustelleneinrichtungen, Container etc.) so ist dafür unabhängig von anderen Rechtsvorschriften eine Bewilligung erforderlich. Die Bewilligung wird auf schriftlichen Antrag des Bauführers erteilt, wenn die Beeinträchtigung nicht wesentlich ist oder wenn es möglich ist, auf andere Weise, z. B. durch Vorschreibung von Auflagen, die Aufrechterhaltung der Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs zu gewährleisten.

Die Bewilligung wird mittels Bescheid erteilt und ist spätestens zwei Wochen vor dem Beginn der geplanten Arbeiten bei der Verwaltungspolizei Bregenz oder online zu beantragen. Neben der oben erwähnten straßenpolizeilichen Bewilligung, ist zudem eine Gebrauchserlaubnis des Straßenerhalters (Bauhof), sowie eine privatrechtlicher Bewilligung (Liegenschaften) erforderlich.

Weitere Dienstleistungen und Services

Gebrauchserlaubnis Gemeindestraßen Sondergebrauchsrechte (Vermietung öffentlicher Flächen)

zurück zu Dienstleistungen und Services

Verwaltungspolizei

Bahnhofstraße 51
6900 Bregenz

Amtsstunden

Montag bis Freitag, 
08 Uhr bis 12 Uhr sowie 
13.30 Uhr bis 16.30 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung