Inhalt

Sprachförderfachkräfte für die städtischen Kindergärten

Ihr Profil:

  • Ausbildung Kindergartenpädagogik bzw. staatlich anerkannte/r Erzieherin/Erzieher oder 
  • Studium der Elementarpädagogik 
  • oder Lehramtsstudium Primärpädagogik bzw. Sonderpädagogik
  • Berufserfahrung im elementarpädagogischen Bereich 
  • selbstständige Arbeitsweise, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • fachlicher Zugang zur Sprachförderung sowie interkulturelle Sensibilität
  • optional: Absolvierung des Lehrgangs "frühe sprachliche Förderung" 

Ihr Aufgabenbereich:

  • Sprachförderung in Kleingruppen sowie offene Sprachförderung im Kindergartenalltag
  • Elternarbeit und Realisierung von Elternbildungsangeboten
  • interne Unterstützung und Beratung des Kinderbetreuungspersonals 
  • Organisation und Durchführung von internen Workshops im Bereich der alltagsintegrierten Sprachförderung
  • Vernetzungsarbeit und Weiterentwicklung des Sprachförderkonzept sowie der interkulturellen Angebote 

Die Dotierung erfolgt auf Basis des Gemeindeangestelltengesetzes 2005 in der Gehaltsklasse 8 mit einem Monatsbruttolohn bei einer Vollzeitbeschäftigung von 2.380,58 Euro unter Berücksichtigung des Jahresarbeitszeitmodells. Das Gehalt kann unter Anrechnung von berufsrelevanten Vordienstzeiten ansteigen. Wir bieten unsere Unterstützung gerne bei der Wohnungssuche sowie beim Anerkennungsverfahren an.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Senden Sie bitte Ihre Unterlagen (im PDF-Format) mit Lebenslauf und Zeugnissen umgehend per E-Mail an personal(at)bregenz.at. Fachauskünfte erteilt Ihnen gerne die Leiterin unserer Dienststelle Familien und Kinder, Magistra Sabine Kessler (Telefon: 05574/410-1643). Die Landeshauptstadt Bregenz bekennt sich zur Gleichstellung und freut sich daher über Bewerbungen von Frauen und Männern.