Inhalt

30 Millionen für Corona-Familienhärteausgleich

Das Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend stellt 30 Millionen Euro für Familien zur Verfügung, die durch die Corona-Krise unverschuldet in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Damit soll die bestmögliche und zeitnahe Unterstützung betroffener Familien in dieser anhaltenden Krise gesichert werden.

Das Geld stammt aus dem Familienlastenausgleichsfonds. Alle Informationen zur Beantragung finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Arbeit, Familie und Jugend unter www.bmafj.gv.at.

Ziel der Zuwendungen gem. § 38a Abs. 5 FLAG ist es, Familien mit Kindern rasch und unbürokratisch eine finanzielle Unterstützung zur Bewältigung von Mehraufwendungen bzw. Einkommensausfällen aufgrund der Pandemiefolgen zu gewähren.

zurück zur Übersicht

Mehrsprachige Informationen

Hier finden Sie Informationen zum Thema COVID-19 in verschiedenen Sprachen. Weiterlesen