Inhalt

Bis 13. April kein Ein- und Auswassern von Booten

Nach einer jüngsten Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Bregenz ist die Ein- und Auswasserung von Booten sowie die Inbetriebnahme von Wasserfahrzeugen aller Art am österreichischen Bodenseeufer bis 13. April verboten. Die Maßnahme gilt für alle Anrainergemeinden, folglich auch für die Landeshauptstadt Bregenz.

Vom Verbot ausgenommen sind die Blaulichtorganisationen, die Fischereiaufsicht, Tätigkeiten im Rahmen der versorgungskritischen öffentlichen Instrastruktur wie etwa der Strom- und Wasserversorgung sowie die Berufsfischerei.

Intention der zuständigen Behörde ist es, vor dem Hintergrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, dass die Häfen bei schönem und warmem Frühlingswetter zu Treffpunkten für gemeinsame Ausflüge werden.

zurück zur Übersicht

Mehrsprachige Informationen

Hier finden Sie Informationen zum Thema COVID-19 in verschiedenen Sprachen. Weiterlesen