Inhalt

Bregenz hält zusammen

Geschlossene Geschäfte, kaum Menschen auf den Straßen, nicht einmal in der ansonsten recht belebten Innenstadt. Die gemäß Epidemiegesetz verordneten Maßnahmen zum Rückzug in die eigenen vier Wände zeigen Wirkung, aber nicht nur positive wie z. B. im Sinne der Verlangsamung von Coronavirus-Infektionen.

Viele Bregenzer Unternehmerinnen und Unternehmer machen sich berechtigte Sorgen über Umsatzrückgänge. Manche beklagen sogar Totalausfälle. Handelsgüter brauchen die Menschen zwar nach wie vor, und sie bekommen sie auch, nur derzeit meist nicht durch den Gang in eines der zahlreichen Geschäfte oder einen der vielen Gastronomiebetriebe in der Stadt. In dieser Ausnahmesituation ist es für Kundinnen und Kunden überaus verlockend, von zuhause aus online bei großen internationalen Konzernen zu bestellen und sich die Waren liefern zu lassen.

Die Bregenz Tourismus & Stadtmarketing GmbH hat daher in Zusammenarbeit mit der WIGEM unter dem Titel "Bregenz hält zusammen" eine Initiative ins Leben gerufen. Darin werden die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Produkte bei den Inhaberinnen und Inhabern von Bregenzer Handels- oder Gastronomiebetrieben zu bestellen und zu kaufen, die selber Onlineshops und Lieferservices betreiben und Gutschein-Aktionen durchführen. Und das sind einige.

Die ersten Geschäfte haben auch bereits mit den "Pedal-Piraten" einen in Bregenz beheimateten Fahrradkurierdienst gefunden. Er führt die Zulieferung der online bestellten Produkte schnell und zuverlässig durch. Auf diese Weise bleiben Arbeitsplätze in Bregenz erhalten, und die örtliche Wirtschaft wird gestärkt. Stadt und Stadtmarketing bedanken sich in einer Zeit, in der das Zusammenhalten zählt, auch für diese Form der Solidarität. Alles über Onlineshops, Lieferservices oder Gutscheinangebote: www.bregenz.travel/bregenzhaeltzusammen

zurück zur Übersicht

Mehrsprachige Informationen

Hier finden Sie Informationen zum Thema COVID-19 in verschiedenen Sprachen. Weiterlesen