Inhalt

Stadt Bregenz und ihre Partner bereiten sich auf Gastronomie-Öffnung vor

Wenn die Coronavirus-Neuinfektionen in Österreich wie zuletzt auch weiterhin deutlich abnehmen, erwägt die Bundesregierung ab Mitte Mai nach wochenlangem "Lockdown" die Öffnung von Gaststätten und Hotels unter strengen Auflagen. Dazu zählen eine Maskenpflicht für das Personal, strikte Abstandsregeln in Restaurants sowie eine Höchstanzahl von Personen, die sich in den Lokalen aufhalten dürfen.

Die dafür notwendige Verordnung fehlt zwar noch, aber die Landeshauptstadt Bregenz bereitet sich gemeinsam mit Stadtmarketing, WIGEM und Gastronomie intensiv auf die bevorstehende Lockerung vor. Damit die Hoffnung auf baldige inner- und außerfamiliäre Begegnungen – z. B. in Gaststätten und Gastgärten – gewahrt bleiben kann, drängt die Stadt auf das Miteinander und eine enge Abstimmung aller beteiligten Partner. Bekanntlich gelten die aktuellen Ausgangsbeschränkungen noch bis Ende April. Ab dann sollen dem Vernehmen nach auch "über die Kernfamilie hinaus" wieder Begegnungen im Freundes- und Bekanntenkreis möglich sein.

"Die Stadt wird jedenfalls nach Maßgabe ihrer Möglichkeiten alles unternehmen, damit die Gastronomie nach wochenlangem Stillstand wieder gut ins Rollen kommt", betont Bürgermeister Markus Linhart. So etwa wird schon seit Längerem gemeinsam über eine mögliche Sperre verschiedener Straße am 15. Mai diskutiert, die den Lokalen einen größeren Entfaltungsspielraum am ersten Öffnungstag geben könnte.

Bregenz blüht auf!
"Nach diesem Motto versuchen wir als WIGEM den Weg aus der beispiellosen Krise zu finden. Wir freuen uns, dass ein Großteil der Einzelhandelsgeschäfte wieder geöffnet hat. Bereits in den ersten Tagen haben wir enormen Zuspruch bekommen. Bregenz als lebenswerte Stadt mit vielen kleinen, inhabergeführten Geschäften abseits des Mainstreams – das kommt uns jetzt sehr zugute", so Clemens Sagmeister, Obmann der WIGEM Bregenz.

"Gerade in der ersten kritischen Phase des Lockdown benötigte es die Vermittlungsarbeit von Stadtmarketing und der WIGEM, um schnell und unkonventionell Lösungen zu entwickeln. Mit der koordinierten Aktion ´Bregenz hält zusammen´ wurden die Angebote in Bregenz online schnell sichtbar und nutzbar. Jetzt begleiten wir die schrittweise Marktöffnung mit unseren Partnerinnen und Partnern", erklärt Robert S. Salant, Geschäftsführer von Bregenz Tourismus & Stadtmarketing.

"Das Gastronomie-Erwachen steht kurz bevor. Hierzu sind wir bereits im Austausch mit Gastronomie und Stadt, um gemeinsam ein bestmögliches Ergebnis für alle zu erzielen. Jetzt zählen Zusammenhalt und Solidarität mehr denn je. Wir sehen dem Ganzen sehr zuversichtlich entgegen", so der Bregenzer Wirte-Sprecher und Gastronom Stefan Köb.

zurück zur Übersicht

Mehrsprachige Informationen

Hier finden Sie Informationen zum Thema COVID-19 in verschiedenen Sprachen. Weiterlesen