Inhalt

Maria Anwander

Maria Anwander

Maria Anwander arbeitet konzeptionell. Die Idee steht im Zentrum und wird mit unterschiedlichen Mitteln umgesetzt. Anwander hinterfragt mit ihrer Kunst Normen und Konventionen und stellt teils auch ethische Fragen. Thematisiert werden die eigene Moral und die Beziehung zwischen Künstlerin, Publikum und Institution.

2015 wurde Anwander der Internationale Kunstpreis des Landes Vorarlberg mit der Begründung verliehen, dass sich die junge Konzeptkünstlerin „mit tiefschürfender Leichtigkeit" mit dem Betriebssystem Kunst und den Institutionen dahinter beschäftigt und Regeln und Klischees auf subversive und humorvolle Art hinterfragt.