Inhalt

Brändle-Park

Von den Römern bis heute

An diesem Ort ließen sich vor 2.000 Jahren die Römer nieder. Mitte des 20. Jahrhunderts baute hier Dr. Rudolf Böckle, Neffe und Schüler von Dr. Lorenz Böhler und Pionier der modernen Unfallchirurgie, ein Krankenhaus. Heute befindet sich an dessen Stelle die Wohnanlage Brändlepark.

Der 6.300 m2 große Garten wurde ab den 1950er  Jahren von Isolde Böckle und Rudolf Schwärzler zu einer wertvollen botanischen Sammlung entwickelt. Er ist ein Naturjuwel mit Großbäumen wie der Yulan-Magnolie, dem Tulpenbaum, der Blutbuche sowie einer lockeren Durchmischung mit Koniferen und Exoten. Durch die Schenkung an die Landeshauptstadt Bregenz entstand ein frei zugänglicher Park, der von der Stadtgärtnerei nachhaltig und sorgsam gepflegt wird. 


    Through the ages

    The Romans settled here 2,000 years ago. In the middle of the 20th century, Dr. Rudolf Böckle, nephew and student of Dr. Lorenz Böhler and pioneer of modern trauma surgery, built a hospital here. Today the Brändlepark residential complex stands in its place.

    The 6,300 m2 garden was developed into a valuable botanical collection by Isolde Böckle and Rudolf Schwärzler in the 1950s. It is a natural jewel featuring large trees like the Yulan magnolia, the tulip tree, the copper beech and a loose mixture of conifers and exotic plants. It has since been donated to the state capital Bregenz, thereby creating a park with free access for the public, which has been sustainably and carefully maintained by the local Parks and Gardens Department.

    Mehr Informationen

    Unfallkrankenhaus - das Böckle

    Stadtgärtnerei

    Josef-Huter-Straße 3
    6900 Bregenz