Inhalt

Landesprogramm familieplus

was ist es, was kann es?

Das Programm familieplus des Landes Vorarlberg begleitet Gemeinden auf ihrem Weg zu mehr Familienfreundlichkeit. familieplus ist ein kontinuierlicher Qualitätsprozess und umfasst alle Lebensbereiche. Eigene Teams übernehmen die Verantwortung in den Gemeinden, externe Gemeindebegleiter unterstützen sie dabei. Alle zwei Jahre bewerten Auditoren die Fortschritte der teilnehmenden Gemeinden.

familieplus berücksichtigt die Bedürfnisse aller in einer Gemeinde lebenden Menschen. Denn alle Bürgerinnen und Bürger sind Teil einer Familie: ob Mama, Papa, Kind, Oma, Opa, Onkel, Tante, Stiefvater oder Lebensabschnittspartnerin.

Ebenso stehen sämtliche Lebensbereiche im Fokus der Arbeit: Gestaltung des Lebens- und Wohnraums, Mobilität und Nahversorgung, Betreuungs- und Ausbildungsmöglichkeiten, Kooperation und Integration, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Miteinander der Generationen, Bürgerbeteiligung und viele weitere. Ziel ist es, einerseits vorhandene Angebote sinnvoll zu bündeln und andererseits neue zu schaffen.

Das Programm familieplus wurde zwischen 2009 und 2011 mit vier Gemeinden entwickelt und erprobt. Seit 2011 besteht es in der heutigen Form. Derzeit nehmen 16 Gemeinden und eine Region daran teil: Bregenz, Bezau, Bludesch, Brand, Bürserberg, Dornbirn, Gaißau, Hohenems, Hörbranz, Langenegg, Mellau, Mittelberg, Nenzing, Rankweil, Sulzberg, Wolfurt und die Region Bregenzerwald, die insgesamt 24 Gemeinden umfasst. Fast die Hälfte der Vorarlberger Bevölkerung lebt somit in familieplus-Gemeinden.

Mehr Informationen unter www.vorarlberg.at/familieplus

Familien und Kinder

Belruptstraße 1
6900 Bregenz