Inhalt

Ein Tag im Leben eines Kanalarbeiters

Wer den Film anschaut kann in den Arbeitsalltag eines Kanalarbeiters „hineinschnuppern“ und wird mit den Problemstoffen im Abwasser konfrontiert. Obwohl Speisefett in den Abwasserrohren nichts zu suchen hat, kämpfen die Mitarbeitenden der ARA zunehmend mit diesem Bestandteil im Abwasser.  Fett legt sich in den Abflussrohren ab und verengt deren Querschnitte massiv.

Abfälle wie Feuchttücher, die eigentlich über den Restmüll entsorgt werden müssen, erschweren massiv die Abwasserreinigung, insbesondere bei den Pumpen, was zu einem erhöhten Energiebedarf und bisweilen sogar zu Verstopfungen und Betriebsstörungen führt.

Wenn im voraus gut dazu geschaut wird, sieht das niemand. Diese Arbeit und die Arbeit der Feuerwehr der Wasserrettung und des Bauhofs sind bei Hochwasser wichtig, genauso wie die vorausschauende Arbeit jedes einzelnen Bürgers, um Schäden zu minimieren. Der Dank gilt allen Mithelfenden.