Inhalt

Flüchtlingsarbeit in Bregenz

Die Landeshauptstadt Bregenz bekennt sich zu einem humanitären Umgang mit Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten und um Asyl, also Aufnahme und Schutz vor Verfolgung ansuchen. Bregenz bietet den Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung verschiedene Angebote, die das Zusammenleben, das Kennenlernen und Integrieren in die Gesellschaft erleichtern.
 

Vortrag: Die Weitergabe von Traumata an die Nachfolge-Generation

Termin: Di 03.03.2020, 18 Uhr
Ort: Magazin 4, Bergmannstraße 6, Bregenz

Referentin: Suzan Toplak-Inan, Psychotherapeutin und diplomierte Krankenschwester

Manchmal werden äußerst traumatische Erfahrungen vollkommen unbewusst an nachfolgende Generationen weitergegeben. Und so kommt es, dass noch Kinder und Enkelkinder diese seelischen Wunden in sich tragen und Symptome zeigen, als hätten sie das Trauma selbst erlitten. Dieses Phänomen wird als "Gefühlserbschaft" bezeichnet. Diese Muster zu durchbrechen, ist nicht einfach.

"Nur wenn verebte Wunden erkannt werden, können sie behandelt werden."

Psychotherapeutin und DGKS Suzan Toplak-Inan gibt in ihrem Vortrag Einblicke in aktuelle Ansätze zur Erklärung dieser Mechanismen und erläutert Symptome, sowie wichtige Präventions-Impulse zum Schutze der Kinder und für Helfersysteme zur Vorbeugung von Sekundärtraumatisierungen im Sinne von "Care the Caregivers".

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten. (siehe Kontakt).
 

a’ku – Drehscheibe für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

In der Landeshauptstadt Bregenz leben rund 1000 Geflüchtete. Einige Bregenzerinnen und Bregenzer haben ihre Bereitschaft zur ehrenamtlichen Unterstützung dieser Geflüchteten bekundet. Mit „a’ku – Drehscheibe für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe“ hat die Stadt eine Anlaufstelle eingerichtet, um das wertvolle Engagement optimal zu koordinieren. Es geht dabei nicht um professionelle Flüchtlingsberatung oder Aufgaben, die Betreuungsinstitutionen ohnehin wahrnehmen. Wir wollen zusätzliche Hilfe organisieren und den direkten Kontakt herstellen. Im Bürgerhaus sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Gespräche und Anfragen persönlich, telefonisch oder per E-Mail gerne erreichbar.

Bürgerhaus, Belruptstraße 1
T 05574 410 1665, aku.bregenz(at)outlook.com 
 

Beschäftigungsmöglichkeiten für Asylwerberinnen und Asylwerber

Seit dem 1. April 2017 sind Dienstleistungsschecks auch für Asylwerberinnen und Asylwerber geöffnet, die seit mindestens drei Monaten zum Asylverfahren zugelassen sind.
weitere Infos unter www.dienstleistungsscheck-online.at oder bei der Caritas Info-Hotline T 05522 2001790.

Sprachförderwochen in den Sommerferien

Für Kinder mit nicht deutscher Muttersprache bietet die Stadt Bregenz in Kooperation mit der Volkshochschule einen Sprachförderunterricht an. Die Sprachförderwochen finden immer in den letzten drei Ferienwochen statt.

Ziel des Unterrichts ist die Förderung der sprachlichen Entwicklung durch ein pädagogisches Konzept, das auch spielerisches und kreative Lernen beinhaltet. Der Kurs ist sehr positiv angekommen und hat bei den Kindern deutliche sprachliche Verbesserungen gebracht. Im Jahr 2019 haben 82 Bregenzer Pflichtschulkinder mit Freude teilgenommen.

Für die Sprachförderwochen können Pflichtschulkinder bis zur neunten Schulstufe angemeldet werden.

Deutschkurse

Asylsuchende erhalten in der Regel spezifische Deutschkurse über ihre Unterkünfte. Darüber hinaus bietet die Stadt Bregenz Deutschkurse für Zugewanderte an.

Unter www.pfiffikus.at sind auch Bildungsangebote in Vorarlberg aufgelistet.

Weitere Informationen zu den Deutschkursen der Stadt Bregenz 

Behörden und Einrichtungen und ihre Zuständigkeiten 

Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF)

Bahnhofstraße 10
6900 Bregenz
T 05574 43487
www.integrationsfonds.at 
Orientierungsberatung für Bildungsangebote und Sprachkurse, Integrationsberatung für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte

Bezirkshauptmannschaft Bregenz

Bahnhofstraße 41
T +43 5574 4951 52300
Wohnen, Arbeit, Mindestsicherung, Integrationsvereinbarung

Landeshauptstadt Bregenz, Sozialamt

Belruptstraße 1
T +43 5574 410 1631
Anträge Mindestsicherung, Wohnbeihilfe, Tischlein deck dich

Landeshauptstadt Bregenz, Koordination Flüchtlingsangelegenheiten

Belruptstraße 1
T +43 5574 410 1665
Beratung, Ehrenamt, Veranstaltungen für und mit Zugewanderten, ...

Landeshauptstadt Bregenz, Fachstelle für Integration

Belruptstraße 1
T +43 5574 410 1662
Deutschkurse, Interkulturelles Lokal, Beratung in Integrationsfragen

Caritas

Kolumbanstraße 9
6900 Bregenz
T 43 676 884 203 310
www.caritas-vorarlberg.at
Erstaufnahme, Betreuung, Beratung, Deutsch- und Alphabetisierungskurse, FEBO, Rechtsberatung, Ehrenamt, Existenz und Wohnen.

DOWAS

Sandgrubenweg 4
6900 Bregenz
T +43 5574 90 902 0
www.dowas.at
Wohnungssuche, Existenzsicherung

Institut für Sozialdienste

St. Anna-Straße 2
6900 Bregenz
T +43 517 55510
www.ifs.at/beratungsstelle-bregenz.html
Flüchtlingscoaching, Begleitung von Flüchtlingsfamilien, Therapeutische Betreuung

okay.zusammen leben

www.okay-line.at
Projektstelle für Zuwanderung und Integration, Sprachintegration für Erwachsene, Ehrenamtliche als Lernbegleiter/innen und Kursleiter/innen.

Tankstelle

Kaiser-Josef-Straße 3
6900 Bregenz
www.tankstellebregenz.org
Frauencafé, Rad Reparatur Café, Zviere Kindercafé, Literatur Tankstelle, Nähwerkstatt und viel mehr.