Inhalt

Gondelhafen

Der Gondelhafen Bregenz wurde 1893 gebaut. Zu Beginn waren im Bregenzer Gondelhafen 20 Dauerliegeplätze. Im Laufe der Zeit wurde der Tourismus immer wichtiger, und bereits im Jahre 1958 hat sich der erste Bootsverleih im Gondelhafen Bregenz niedergelassen.

Im Jahre 1996 wurde der Gondelhafen Bregenz dann um 12 Plätze auf 32 Liegeplätze erweitert. Außerdem wurde eine Schwimmsteganlage mit Strom und Wasseranschlüssen eingebaut.

Die Boote im Sporthafen Bregenz dürfen die maximale Größe von 2,50 x 8,00 m sowie den maximalen Tiefgang von 1 m nicht überschreiten.

Die Bootsvermietung Feurstein nennt diesen kleinen Traditionshafen ihre Heimat. Derzeit liegen ca. 50 Ruder-, Tret- und Elektroboote sowie das Seetaxi der Firma Feurstein im Gondelhafen. Diese gelten in den warmen Sommermonaten als freudenreiche Abwechslung für alle wasserliebenden Besucher/innen der Landeshauptstadt.

Abrundend gilt das angrenzende Wirtshaus am See als willkommener Treffpunkt, wo so manchem/mancher Besucher/in die herrlichsten Gaumenfreuden serviert werden.

Liegenschaften, Wirtschaft und Hafen

Belruptstraße 1
6900 Bregenz