Diese Abbildung zeigt Bürger:innen, welche sich im Gössersaal in Bregenz versammeln und einen Plan anschauen.
© Darko Todorovic

4. Stadtforum „Bregenz Mitte“

Im vierten Stadtforum „Bregenz Mitte“ am 2. Juli 2024 wird den Bregenzer:innen der aktuelle Planungsstand nähergebracht. Außerdem werden an Info-Ständen einzelne Themenbereiche erklärt und diskutiert.

Die Bregenzer Stadtvertretung hat sich mit großer Mehrheit für eine Planungsvariante zur Entwicklung des Quartiers „Bregenz Mitte“, insbesondere des neuen Bahnhofs, ausgesprochen. Mit der Variante 4a wurde ein gemeinsamer Weg für die Zukunft der Landeshauptstadt entwickelt, der nun geschlossen weitergegangen wird.

Diese Variante ist eine Weiterentwicklung des Siegerprojektes des städtebaulichen, verkehrsplanerischen und freiraumplanerischen Wettbewerbs 2022 aus der Feder von VlayStreeruwitz, consens Verkehrsplaner und bauchplan Landschaftsplaner. Die Landesstraße wird an die Bahn verlegt, und der neue Bahnhof auf dem Areal des bestehenden Bahnhofs erschließt die Bahnsteige über eine Unterführung, die seeseitig direkt das geplante Kongresshotel und die Hochgarage sowie auch alle Sport- und Kulturbauten des Festspielbezirkes an den Stadtraum direkt anbindet. Der Busplatz parallel zur Landesstraße kann als sechstes Gleis verstanden werden und verbindet sich mit der boulevardartigen Landesstraße zur Esplanade. Er garantiert schnelle Umsteigerelationen zwischen Bus und Bahn und gute Orientierung für die Kund:innen. Der Bahnhof ist als Halle konzipiert, die sich mit einem räumlich attraktiven Bahnhofsplatz verbindet. Dieser Platz bildet den städtebaulichen Endpunkt der Bahnhofstraße, die nun als Fußgängerzone die Innenstadt erweitert.

Einladung zum Stadtforum
Als nächster Schritt ist die Bevölkerung zu einer umfassenden Informationsveranstaltung eingeladen. Im vierten Stadtforum „Bregenz Mitte“ wird den Bregenzer:innen der aktuelle Planungsstand nähergebracht. Außerdem werden an Info-Ständen einzelne Teilgebiete erklärt und diskutiert. An Ständen werden die Themenbereiche „Öffentlicher Raum, Grün- und Freiraum, Klimaanpassung, Energie“, „Verkehr, Erschließung, Mobilität Fuß- und Radverkehr“, „Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof Bregenz Mitte“ und „Stadtgestalt und Nutzungen“ diskutiert. Das Mitwirken der Bevölkerung ist der Stadt weiterhin ein besonderes Anliegen. Schließlich betrifft das Projekt „Bregenz Mitte“ alle Bregenzer:innen und wird die Stadt für die nächsten Generationen maßgeblich prägen.

Die Bürgerbeteiligung und die Perspektiven der Bevölkerung sind im Planungsprozess von großer Bedeutung. Eine zukunftsfähige Weiterentwicklung der Landeshauptstadt Bregenz kann nur dann gelingen, wenn diese gemeinsam mit den Bürger:innen erfolgt.  Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Datum: 2. Juli 2024
Uhrzeit: 19 – 22 Uhr 
Ort: vorarlberg museum, Kornmarktplatz 1, 6900 Bregenz

zurück zur Übersicht