Bregenz – Stadt der Vielfalt

Nach der Winterpause stehen nun wieder die bunten Regenbogenbänke in der Innenstadt und an der Seepromenade. Sie symbolisieren sexuelle und geschlechtliche Vielfalt und zeigen, dass Bregenz eine bunte Stadtgesellschaft ist. Alle queeren Menschen aus den LGBTIQ+ -Communities können in Bregenz frei und offen leben und werden als Bereicherung in unserer Stadt gesehen.

Vizebürgermeisterin Sandra Schoch und Stefan Becker, LGBTIQ+ -Koordinator bei der Landeshauptstadt, sowie Michaela Eisendel und Emanuel Wiehl von proQueer freuen sich, dass die bunten Regenbogenbänke wieder im Stadtbild sichtbar sind. Die Bänke werden von Bürger:innen und Besucher:innen gerne für eine kurze Rast oder einen gemeinsamen Plausch genutzt.

Weitere Informationen zu queerem Leben in Bregenz gibt es unter www.bregenz.gv.at/lgbtiq.

zurück zur Übersicht