Stadtspaziergang gendergerechte Stadt

Einladung zum Stadtspaziergang

Unter dem Motto „Stadt für Frauen – Stadt für viele“ findet eine Veranstaltungsreihe zu gendergerechter Stadtplanung in Kooperation mit dem Vorarlberger Architekturinstitut statt. Am Samstag, 26. März 2022, wird zwischen 10 und 12 Uhr zu einem Stadtspaziergang eingeladen. Treffpunkt ist vor dem Magazin 4, Bergmannstraße 6 (Parkplatz im Innenhof).

"Durch das Spazieren durch die Stadt erschließen uns neue Blickwinkel, wir probieren andere Sehweisen aus und nehmen Ungewohntes und vielleicht auch Störendes wahr", so der Begründer der „Spaziergangwissenschaften“ Lucius Burckhardt. Bei dem Spaziergang im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Stadt für Frauen – Stadt für viele“ der Dienststelle Frauenservice, Gleichstellung, LGBTIQ+ und Integration der Landeshauptstadt Bregenz gehen die Teilnehmenden mit einem gendersensiblen Blick an alltägliche Orte der Stadt Bregenz. Man blickt auf Ungleichheiten bei der Raumnutzung durch Menschen verschiedenen Geschlechts und Alters, verschiedener Herkunft und sozialer Lage.

Werden öffentliche Räume von Mädchen anders genutzt als von Jungen? Entsprechen unsere Wohnungen den vielfältigen Lebenssituationen von Familien, Alleinerziehenden oder Alten? Welche Ansprüche an Mobilität haben Menschen, wenn sie ihre alltäglichen Aufgaben wie Betreuung, Einkaufen und Erwerbsarbeit erledigen? Und wie werden diese Aspekte heute in Planungen berücksichtigt?

Spaziergangsleitung: Eva Lingg-Grabher ist Dozentin an der ArchitekturWerkstatt der OST - Ostschweizer Fachhochschule und Co-Leiterin des Forschungsschwerpunkts „Wohnen und Nachbarschaften“ am interdisziplinären Institut IFSAR. Als selbstständige Forscherin und Beraterin widmet sie sich insbesondere den sozialen Aspekten räumlicher Entwicklung. 

Der Spaziergang findet bei jeder Witterung statt. Anmeldung bis 24. März hier oder an gleichstellung(at)bregenz.at bzw. 05574 410 1612. Die Stadt freut sich auf Ihr Kommen!

 

zurück zur Übersicht