Pipeline bald wieder offen

Am 1. Mai wird ein Teilabschnitt der Pipeline nach den umfassenden Umbauarbeiten wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Der erste Abschnitt, zwischen dem Schanzgraben und dem Bahnübergang Melanie, wird am 1. Mai wieder für den Verkehr freigegeben. Nach dem Wochenende wird der Badesteg eingerichtet und soll in den darauffolgenden Tagen bereits fertiggestellt werden. Die restlichen Arbeiten werden in der Woche ab dem 9. Mai soweit fertiggestellt, dass die Pipeline ab dem 16. Mai wieder freigegeben werden kann. Ab diesem Zeitpunkt sind nur noch kleinere Restarbeiten durchzuführen. 

Unter anderem wurde der Fuß- und Radweg verbreitert und voneinander getrennt, sowie Sitzbänke, Abgänge zum See und eine Rampe für Rollstuhlfahrer errichtet. Beim Badesteg auf Höhe der Eisdiele Melanie wurde außerdem eine zusätzliche WC-Anlage aufgestellt. Der Ausbau dieses Teilabschnittes kostete 6,3 Millionen Euro. Ab Herbst wird der nächste und finale Bauabschnitt bis zum Lochauer Strandbad in Angriff genommen. Dort werden weitere Badeflächen durch Aufschüttungen geschaffen.
 

zurück zur Übersicht