Inhalt

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Aktuelles rund um das Leben in Bregenz und Themen die uns bewegen.

© Kairos

Mobilität Konzept ausgezeichnet

Fast 400 Projekte nahmen dieses Jahr bundesweit am Mobilitätspreis des VCÖ (Verkehrsclub Österreich) teil. Bei der Preisverleihung Mitte September war Vorarlberg mit zwei Siegern vertreten: mit der Gemeinde Göfis und – in der Kategorie „Bewegungsaktive Mobilität“ – mit dem aktuellen Fuß- und Radverkehrskonzept der Landeshauptstadt Bregenz.

+Details

Mobilität Parken mit einer App

Vor zwei Jahren wurde in der Landeshauptstadt Bregenz das sogenannte „Handy-Parken“ eingeführt. Es macht den Weg zum nächsten Parkscheinautomaten und das dortige Lösen eines Tickets für Autofahrer/-innen überflüssig. Auch Strafzettel wegen Überschreitens der Parkzeit sind so Geschichte. Die angesammelten Parkgebühren werden am Monatsende minutengenau verrechnet.

+Details

Mobilität Straße kurzzeitig gesperrt

Aufgrund einer angemeldeten und behördlich genehmigten Veranstaltung muss die Heldendankstraße in Bregenz am kommenden Samstag, 29. August, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr zwischen den Objekten mit den Hausnummern 40 und 46 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden.

+Details

Wie in der Kaspar-Schoch-Straße (rote Markierung) kommt es auch in anderen Straßen ab 21. September zu Sperren (Quelle: Stadt Bregenz)

Mobilität Mehrere Sperren wegen Belagsarbeiten

Von Montag, 21. September, bis voraussichtlich Freitag, 2. Oktober, kommt es in der Landeshauptstadt Bregenz in mehreren Straßen zu Voll- oder zumindest Teilsperren.

+Details

Mobilität Fahrradkurs für Frauen

Nach den vergangenen Erfolgen bietet die Stadt auch heuer wieder einen Fahrradkurs für Frauen an. Um 20 Euro pro Person (Helme und Räder werden dafür bereitgestellt) trifft man sich zu fünf Kurseinheiten auf dem Verkehrsübungsplatz der Volksschule Rieden, Mariahilfstraße 54 in Bregenz.

+Details

© Shutterstock

Mobilität Förderungen und Aktionen: Kikis, Lastenräder und Fahrrad-Anhänger

Bregenz war die erste Stadt in Vorarlberg, die den Kauf von Fahrrad-Anhängern für den Transport von Kindern – also sogenannte „Kikis“ – finanziell unterstützt hat. Überdies werden seit April 2014 neben den Fahrrad-Anhängern für den Lastentransport auch Fahrrad-Trolleys in Abstimmung mit den plan-b-Gemeinden subventioniert. Seit 2020 werden zusätzlich Lastenräder gefördert.

+Details