Inhalt

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Aktuelles rund um das Leben in Bregenz und Themen die uns bewegen.

© Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Politik Rechnungsergebnis

Am 19. April präsentierten Bürgermeister Michael Ritsch und Stadtkämmerer Manuel Felizeter im Rathaus das Bregenzer Rechnungsergebnis für das vergangene Jahr. Auf den ersten Blick zeigt sich dabei eine leichte Verbesserung der Finanzgebarung. So war der Haushalt 2020 trotz COVID-19 sogar geringfügig positiv. Es musste also kein Netto-Defizit in die Bücher geschrieben werden. Auch der Schuldenstand der Stadt sank gegenüber 2019 ein wenig.

+Details

Aktuell Rückerstattung des Gaspreises

Die Stadtwerke Bregenz versorgen ca. 9.500 Haushalte in Bregenz mit Erdgas/Biogas. Rund 3.200 Haushalte mit Erdgas/Biogas-Heizanlagen sind gemäß einer Vereinbarung mit dem Verein für Konsumenteninformation (VKI) berechtigt, eine Rückerstattung von Gaskosten in Anspruch zu nehmen.

+Details

News Drei Bahnübergänge zeitweise gesperrt

Aufgrund von Bauarbeiten werden in den kommenden Wochen zeitweise bis zu drei Bahnübergänge gesperrt.

+Details

Coronavirus Testkits für kleinere Betriebe

Ab sofort gibt es auch in der Landeshauptstadt Bregenz für hier ansässige Klein- und Mittelbetriebe ein erweitertes Testangebot.

+Details

© Udo Mittelberger
© Udo Mittelberger

Aktuell Neuer Bregenzer Stadtamtsdirektor

Vorarlbergs ehemaliger Volksanwalt, Mag. Florian Bachmayr-Heyda, ist neuer Bregenzer Stadtamtsdirektor. Er folgt dem seit August 2014 in dieser Funktion tätigen Mag. Klaus Feurstein nach. Wie Bürgermeister Michael Ritsch mitteilte, konnte sich Bachmayr-Heyda im Auswahlverfahren nach der öffentlichen Ausschreibung gegenüber 11 weiteren Kandidatinnen und Kandidaten durchsetzen. Dazu erfolgten Hearings mit den vier aussichtsreichsten Anwärterinnen und Anwärtern. Das Verfahren wurde von einem erfahrenen Personalberatungsbüro begleitet.

+Details

© Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Jugend Mobile Fahrradwerkstatt

Die Pandemie und ihre Folgen hinterlassen in allen Altersklassen ihre Spuren. Vom Einbremsen des sozialen Lebens besonders schwer betroffen sind Jugendliche. Die Offene Jugend- und Kulturarbeit Bregenz (OJKAB) hat deshalb das Projekt „Mobile Fahrradwerkstatt“ ins Leben gerufen, um sich wieder verstärkt mit jungen Menschen auszutauschen.

+Details