Inhalt

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Aktuelles rund um das Leben in Bregenz und Themen die uns bewegen.

© Udo Mittelberger
© Udo Mittelberger

Familie, Kinder Hund Luna auf Besuch im Kindergarten

Die Kinder im Waldkindergarten in Bregenz freuen sich seit Neuestem über tierischen Besuch: Therapiehund Luna besucht mit Eva, Leitung der Waldkindergärten, einmal in der Woche die Kindergartenkinder.

+Details

© Stadt Bregenz

Aktuell Pride Week in Bregenz

Die Pride Week vom 21.6. bis 27.6. 2021 steht ganz im Zeichen der Regenbogenflagge. Die Vorarlberger LGBTIQ+ Initiativen machen auf die anhaltende Diskriminierung von LGBTIQ+ Personen aufmerksam und feiern in verschiedenen Formaten die Vielfalt der Gesellschaft.

+Details

Aktuell "B wie familiär"

Dieser Tage wird in Bregenz wieder eine Ausgabe des Bürgermagazins an alle Haushalte verteilt. Der Titel: „B wie familiär“. Das Heft rückt einmal mehr die Menschen in den Fokus, die in der Stadt leben.

+Details

© Udo Mittelberger
© Udo Mittelberger

Umwelt Waldprojekt mit Kindern

Seit einigen Jahren gibt es an der VS Bregenz-Stadt das Projekt „Herausforderung und Verantwortung“. Es bindet die Kinder in herausfordernde Klimaschutz-Aufgaben ein. Vor diesem Hintergund arbeiten derzeit auch die vierten Klassen mit dem Waldkindergarten Weinschlössle zusammen.

+Details

© Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Familie, Kinder Fröschle-Marathon

Ganz an das Motto „Rennen statt pennen“ des Kindermarathons von „Vorarlberg bewegt“ haben sich vor Kurzem auch die Mädchen und Buben des Bregenzer Kindergartens Mariahilf gehalten. Vom 1. bis 31. Mai sind sie fleißig gerannt, um gemeinschaftlich eine Strecke von 42 Kilometern zurückzulegen.

+Details

© Udo Mittelberger
© Udo Mittelberger

Bildung Interessante Einblicke

Am 11. und 12. Juni veranstaltete die Landeshauptstadt Bregenz in ihrer Musikschule zwei „Tage der offenen Tür“ für alle Interessierten. Sowohl in der Villa Liebenstein als auch im Haus Grunenthal und bei Schoeller2Welten wurde über das gesamte Spektrum des Unterrichtsangebotes informiert. Sogar Instrumente konnten von den Besucherinnen und Besuchern vor Ort ausprobiert werden.

+Details