Inhalt

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Aktuelles rund um das Leben in Bregenz und Themen die uns bewegen.

Aktuell Interkulturelles Frühstück verschoben

Das jährlich im Park Mariahilf stattfindende Interkulturelle Frühstück wird aufgrund der noch anhaltenden Corona-Situation auf nächstes Jahr verschoben. Das Organisationsteam von Ehrenamtlichen und die Stadt Bregenz haben sich aus Sicherheitsgründen dazu entschieden, dieses Jahr erneut auszusetzen.

+Details

 © Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Sicherheit Bereich vor der Schule Rieden wird verkehrsberuhigt

Erst kürzlich hat der Stadtrat beschlossen, diverse verkehrstechnische und -organisatorische Eingriffe für mehr Sicherheit der Kinder vor der Schule Weidach umzusetzen. Jetzt geht das Projekt zur Verkehrsberuhigung vor der Schule Rieden weiter. Laut Bürgermeister Michael Ritsch wurde im Stadtrat am 18. Mai ein entsprechendes Maßnahmenpaket beschlossen, das ab dem Schulbeginn im Herbst dieses Jahres greifen soll.

+Details

 © Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Umwelt Pilotprojekt zur Begrünung von Friedhöfen

Künftig soll es auf den städtischen Friedhöfen anstelle ausgedehnter Kiesfelder mehr Grün geben. Das berichtete Bürgermeister Michael Ritsch nach der Stadtratssitzung am 18. Mai. 2021

+Details

Mobilität Mehr Abstellplätze

Im Interesse einer verbesserten Verknüpfung des Rad- und Bahnverkehrs baut die Stadt die bereits bestehende Bike-&-Ride-Anlage beim Bahnhof Riedenburg aus. Der Beschluss dazu wurde im Stadtrat am 18. Mai gefasst. Dies teilte Bürgermeister Michael Ritsch nach der Sitzung mit.

+Details

 © Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Aktuell Stadt stellt Turnhallen zur Verfügung

Am 19. Mai hat die Bundesregierung vorsichtige Öffnungsschritte unter Einhaltung strenger Sicherheitsmaßnahmen gegen COVID-19 gesetzt. Das betrifft auch das Vereinswesen, das in einer Stadt wie Bregenz überaus vielfältig ist. Aus diesem Grund kommt man hier jenen Vereinen entsprechend entgegen, die in ihren angestammten Proberäumen die nach wie vor geltende 2-Meter-Abstandsregel nicht einhalten können.

+Details

© Udo Mittelberger
© Udo Mittelberger

Aktuell Acht Städte, eine Initiative: Pinguine für die Aktion "Klima verrückt" auf Tour

Das Klima ändert sich, und die Folgen zeichnen sich immer deutlicher ab – auch in Bregenz. Mit der Kampagne „Klima verrückt" machen die 2000 Watt-Partnerstädte rund um den Bodensee (Bregenz, Feldkirch, Konstanz, Lindau, Radolfzell, Singen, St. Gallen und Winterthur) diesen Sommer auf die Folgen des Klimawandels in unseren Städten aufmerksam.

+Details