Inhalt

300 Gäste im Festspielhaus

Am Dreikönigstag, 6. Jänner 2018, lud die Landeshauptstadt Bregenz wieder Vertreterinnen und Vertreter der örtlichen Vereine und Institutionen zum traditionellen Neujahrsempfang ins Festspielhaus ein. Bürgermeister DI Markus Linhart konnte dort rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen und willkommen heißen. 

Der Bregenzer Neujahrsempfang gilt als Ausdruck der Anerkennung für den enormen Beitrag, den die Menschen in den vielen Organisationen geleistet haben, damit sich Bregenz positiv weiterentwickelt. Linhart bedankte sich daher recht herzlich für das großartige Engagement, das zumeist ehrenamtlich erfolgt. Gleichzeitig gab er seiner Hoffnung Ausdruck, dass sich die Gäste auch im neuen Jahr entsprechend in die Gemeinschaft einbringen werden. Schließlich wünschte der Bürgermeister allen den gemeinsamen Mut, die Zukunft als Chance und Herausforderung zu sehen und letztere anzunehmen.

Die Organisation der Matinée lag wie jedes Jahr in den bewährten Händen von Klaus Allmaier von der städtischen Dienststelle Vereine. Festlich umrahmt wurde der Event vom Musikverein Fluh, der unter anderem das Stück „Firework“ spielte. Die Musikkapelle stand auch im Mittelpunkt eines dreiminütigen Imagefilmes über den Bregenzer Ortsteil. Ebenfalls auf dem Programm: ein Referat von Stadtarchivar Mag. Thomas Klagian, der unter dem Titel „Rund um den Leutbühel“ Interessantes über das Quartier erzählte und das mit historischen Aufnahmen unterlegte. Zum Abschluss zeigte Kurt Micheluzzi Impressionen von Bregenz aus der Vogelperspektive. Sie wurden mit Hilfe einer Drohne aufgezeichnet.

zurück zur Übersicht