Inhalt

Badesteg im Strandbad wird saniert

Wer derzeit vom Badevergnügen spricht, denkt eher ans Bregenzer Hallenbad mit seiner angeschlossenen Saunalandschaft „Vitalium“. Die Verantwortlichen machen sich aber auch in der kalten Jahreszeit Gedanken über das Strandbad und dessen nächste Sommersaison.

So wurde erst kürzlich im Stadtrat beschlossen, den Badesteg in der beliebten Freibadeanlage zu sanieren. Dazu sind umfangreiche Schlosserarbeiten notwendig, die 122.000 Euro netto kosten und von einer Bregenzer Firma als Billigstbieterin durchgeführt werden.

Das Angebot für die Gäste der Anlage, die sich über gut 400 m Uferlinie am Bodensee erstreckt, besteht aus großen Aufenthaltsflächen wie z. B. einer Ruhewiese (7.200 m2) und einer Familienwiese (4.500 m2), einem Mehrzweckbecken, Sportbecken und SB-Restaurant, diversen Sand- und Kiesbuchten sowie Holz- und Betonstegen.

zurück zur Übersicht