Inhalt

Bäume werden gefällt

In der Zeit von Montag, 11. März, bis Mittwoch, 13. März, muss die Stadtgärtnerei beim Gondelhafen in den Seeanlagen zwei große, alte Bäume fällen. Bei Schlechtwetter erfolgt die Entfernung eine Woche später.

Rotbuche
Zum einen handelt es sich um eine ca. 130 Jahre alte Rotbuche (Fagus sylvatica), die seit mehr als zehn Jahren von einem Pilz befallen ist: dem Riesenporling (Meripilus giganteus). Dieser holzzer­setzende Pilz ist sehr gefährlich. Er höhlt zuerst die Wurzeln aus, befällt dann weiter den Stamm­bereich  und verursacht eine intensive Weiß- und Moderfäule. Jahr für Jahr muss die Stadtgärtnerei hier Totholz beseitigen. Jüngste Probebohrungen im November 2018 ergaben, dass an den Wurzel­anläufen nur mehr wenig Restwandstärke vorhanden ist, was die Stand- und Verkehrssicherheit massiv beeinträchtigt.

Rosskastanie
Zum anderen geht es um eine rund 80 bis 90 Jahre alte Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) direkt beim Wirtshaus am See. Sie befindet sich in der sogenannten „Resignationsphase“, der letzten vor dem völligen Absterben. Bereits über mehrere Vegetationsperioden konnte ein deutlicher Vitalitätsverlust festgestellt werden. Der Baum wirft schon im Sommer sein Laub ab. Der Blattverlust beträgt mehr als 70 %. Laufend gehen Fein- und Grobäste verloren. Es ist davon auszugehen, dass bereits ein Großteil der Wurzeln abgestorben ist, wodurch die Pflanze nicht mehr ausreichend versorgt werden kann. Da das Wurzelwerk nicht mehr intakt ist, muss auch in diesem Fall von einer mangelnden Verkehrssicherheit gesprochen werden.

Ersatzpflanzungen
Selbstverständlich wird die Stadt an denselben Stellen standortgerechte Ersatzpflanzungen vornehmen. Geplant ist das Einsetzen von drei heimischen Arten, nämlich einer Eiche, einer Rotbuche und eines Bergahorns. Vorgesehen ist auch die Einpflanzung entsprechend großer Bäume, die gleich von Beginn an wieder gut ins Landschaftsbild passen. Das Ganze soll Ende März/Anfang April über die Bühne gehen.

Auf dem Plan sind die beiden betroffenen Bäume rot eingezeichnet.

zurück zur Übersicht