Inhalt
Grigory Sokolov © Anna Flegontova
Grigory Sokolov © Anna Flegontova

Bregenzer Meisterkonzert mit Grigory Sokolov im Bregenzer Festspielhaus

Grigory Sokolov, einer der größten lebenden Pianisten, konzertiert am 28. und am 29. Mai 2021 jeweils um 19.30 Uhr im Rahmen der Bregenzer Meisterkonzerte im Festspielhaus mit Werken von Chopin und Rachmaninow. „Ich freue mich sehr, dass wir nach längerer Pause wieder gemeinsam ein Meisterkonzert genießen dürfen, und es gelungen ist, Maestro Sokolov nach Bregenz zu holen“, so Kulturstadtrat Michael Rauth.

Auch wenn derzeit eine neue Generation beeindruckender Pianisten russischer Prägung auf den Plan tritt, so ist doch Grigory Sokolov noch immer ein Leitstern der russischen Klavierschule. Viele Liebhaberinnen und Liebhaber der Klaviermusik schätzen Sokolov wegen seiner brillanten Spieltechnik und seinem Sinn für klangliche Schattierungen bei großer interpretatorischer Eigenständigkeit, die jeglichem Vergleich standhält.

Geboren, aufgewachsen und ausgebildet wurde Grigory Sokolov in Sankt Petersburg, das damals noch Leningrad hieß. Mit gerade einmal sechzehn Jahren gewann er den Moskauer Tschaikowski-Wettbewerb, was ihm eine glänzende Karriere vor allem innerhalb der Sowjetunion ermöglichte. Er erhielt lange nur einige wenige Gelegenheiten für Auftritte im Ausland. Mit der politischen Wende hatte sich dieser Umstand geändert – und zwar maßgeblich.

Grigory Sokolov kommt immer wieder gerne nach Bregenz. Zuletzt konzertierte er im Jahr 2016 im Festspielhaus, im Rahmen der Bregenzer Meisterkonzerte. Bei seinen Konzerten am 28. und 29. Mai spielt er Werke von Frédéric Chopin (1810 – 1849) und Sergej Rachmaninow (1873 – 1943) und umspannt damit fast ein Jahrhundert großer Klavierkompositionen. Zusammen mit Robert Schumann (1810 – 1856) entwickelte Frédéric Chopin einen neuen, formal freieren und gesanglichen Stil, den Sergej Rachmaninow am Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts dann vollendete. Sowohl Rachmaninow als auch Chopin waren hochsensible Persönlichkeiten, die das Klavier in den Mittelpunkt ihres Schaffens stellten, sowohl als konzertierende Künstler als auch als Komponisten.

In dem pausenlosen, eineinviertel Stunden dauernden Programm, das Grigory Sokolov am 28. und am 29. Mai in Bregenz spielen wird, erklingen vier Polonaisen von Frédéric Chopin: jene in cis-Moll Opus 26/1, in es-Moll Opus 26/2, in fis-Moll Opus 44 und in As-Dur Opus 53. Danach interpretiert der russische Pianist die zehn Préludes Opus 23 von Sergej Rachmaninow.

„Die Bregenzer Meisterkonzerte zählen bereits seit Jahrzehnten zu den Fixpunkten im Bregenzer Kulturkalender. Deshalb freut es mich besonders, dass wir dieses Meisterkonzert aufgrund der Lockerungen durchführen können. Noch dazu mit Grigory Sokolov, einem der größten, lebenden Pianisten", sagt Bürgermeister Michael Ritsch abschließend.

Das Konzert wird unter Berücksichtigung der derzeit gültigen COVID-19-Regelungen durchgeführt.

Das ursprünglich geplante Konzert der Staatskapelle Weimar am Freitag, 28. Mai 2021, entfällt. Weitere Informationen finden Sie auch online: www.bregenzermeisterkonzerte.at

Kartenbestellung
Für Abonnentinnen und Abonnenten startet der Vorverkauf bei Bregenz Tourismus & Stadtmarketing GmbH am Donnerstag, 6. Mai 2021, um 10 Uhr. Das Vorkaufsrecht gilt bis zum Donnerstag, 13. Mai 2021. Die Kartenbestellungen können per Mail, Telefon oder persönlich am Schalter durchgeführt werden (Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 9 bis 18 Uhr, Sa: 9 bis 12 Uhr). Es handelt sich bei dem Konzert von Grigory Sokolov um ein Einzelkonzert außerhalb des Abonnementzyklus. Die ursprünglichen Meisterkonzerte-Abonnementkarten der Saison 2020/21 behalten hierfür keine Gültigkeit. Die Kartengelder wurden bereits rückerstattet, und die Vormerkung für den Wiedereinstieg in der Saison 2021/2022 wurde wie vereinbart vorgenommen.

Ab Freitag, 14. Mai 2021 sind die Restkarten zusätzlich auch bei allen v-ticket Vorverkaufsstellen sowie online erhältlich (www.bregenz.travel bzw. www.events-vorarlberg.at).

Bregenz Tourismus & Stadtmarketing GmbH
Rathausstr. 35a
6900 Bregenz
Tickethotline: +43 5574 4080
E-Mail: tourismus(at)bregenz.at

zurück zur Übersicht