Inhalt

Café mit Vernissage neu eröffnet

Kürzlich wurde das Café im Seniorenheim Tschermakgarten neu eröffnet. Es ist täglich von 12 bis 17.30 Uhr für seine Gäste da. Bis 13 Uhr gibt es bei rechtzeitiger Voranmeldung ein Mittagsmenü um 6,90 Euro (Telefon: 4936, E-Mail: tschermakgarten@stiftung-liebenau.at ). 

Der „offene Mittagstisch“ richtet sich an Angehörige, Menschen aus der Umgebung, vor allem aber an die Mieterinnen und Mieter der „Betreuten Wohnungen“ beim nahe gelegenen Brändlepark. Ein solches Angebot gibt es übrigens auch im Sozialzentrum Mariahilf.

Und anlässlich der Neueröffnung wurden den 50 Gästen – darunter auch Stadträtin Elisabeth Mathis – die neuesten Werke von zehn Heimbewohnerinnen und -bewohnern präsentiert. Sie hatten, begleitet von Maltherapeutin Ulrike Eschbaumer, ihre Einfälle aufs Papier gebracht und Motive geschaffen, die zeigen, was die Seniorinnen und Senioren bewegt.

Segelboote, Blumensträuße, Tiere etc. Im Malkurs, der seit Herbst 2012 an einem Vormittag pro Woche stattfindet, geht es in jedem Fall fantasievoll und bunt zu. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich die Freude, die die Seniorinnen und Senioren mit den Farben und den eigens geschaffenen Aquarellen, Öl- oder Buntstiftbildern haben, aber ebenso das gemeinsame Malen in der Gruppe.

Apropos „Gruppe“: Psychotherapeutin Eschbaumer möchte bei Interesse gerne auch für die angesprochenen Bewohner/innen der Anlage „Am Brändlepark“ einen eigenen Malkurs ins Leben rufen.

zurück zur Übersicht