Inhalt

Ein Abend – drei Kunst-Happenings

Den Beginn macht um 17 Uhr die Ausstellung „Attersee am Bodensee“ in der Galerie K12. Christian Ludwig Attersee ist der bekannteste Maler der österreichischen Pop-Art.

Gänzlich Gegensätzliches erwartet die Besucher/innen um 18 Uhr im Magazin 4. Dort zeigt eine ganz junge Künstlergeneration im Rahmen des Kunst- und Kulturevents „Young Art Generation“ eine unglaubliche Fülle verschiedenster Ausformungen der Kunst. Zur selben Zeit, ebenfalls im Magazin 4, präsentieren die beiden Künstlerinnen Gabriele Fulterer und Christine Scherrer anhand von Fotos jene Interaktivität, die die beiden mit ihren Skulpturen auf ihrem Weg durch die Stadt hervorriefen. Mit ihren sehr weich und haptisch anmutenden Plastiken besuchten sie verschiedenste Plätze innerhalb der Stadt und animierten dabei das interessierte Publikum, sich ihren Skulpturen anzunähern und sie zu berühren. Diese Begegnungen wurden alle fotografisch dokumentiert – ein spannendes „art diary“ zum Nachlesen. Dafür verantwortlich zeichnen die Landeshauptstadt und das Kunsthaus Bregenz.

Last but not least erwartet die Besucher/innen um 20 Uhr die Eröffnung der Sommerausstellung der Stadt im Palais Thurn & Taxis. Diese ist dem Bregenzer Künstler Erich Smodics gewidmet. Unter dem Titel „Werke 1962 – 2017“ sind ca. 200 Werke aus allen Schaffensperioden des 1941 in Bregenz geborenen Künstlers zu sehen. Einige seiner Arbeiten werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Der „Würfelkörperbildner“ Smodics setzt sich in seinem Werk vor allem mit dem Menschen und dessen Körper auseinander. Ihm und seinen Grenzen ist er in Form von Zeichnungen, aber auch als Maler, Grafiker und Bildhauer als eine Art „Körperingenieur“ zu Leibe gerückt.

Der Freitag, 14. Juli 2017, auf einen Blick:
17 Uhr: Galerie K12, Kirchstraße 12, „Attersee am Bodensee“
18 Uhr: Magazin 4, Young Art Generation und SCULPTURE.IN.DA.HOOD
20 Uhr: Palais Thurn & Taxis, Erich Smodics, Werke 1962 – 2017

zurück zur Übersicht