Inhalt

finkslinggs am See

Jeden Mittwoch im September kommt das Duo finkslinggs nach Bregenz zum Blumenmolo.

Zusammen mit musikalischen Überraschungsgästen laden sie ein zum Jodeln, Singen und Mitsingen. Denn Singen bedeutet Eintauchen in ein besonderes Klangerlebnis. Singen belebt, macht fröhlich, ist lustvoll und macht gemeinsam ganz besonders Freude. finkslinggs, das sind zwei sehr vertraute und gern gehörte Stimmen aus Vorarlberg: Evelyn Fink-Mennel und Philipp Lingg. Seit 2007 machen sie gemeinsam Musik. Philipp Lingg, der mit dem Hit "Vo Mello bis ge Schoppornou" den Bregenzerwald bis weit über die Grenzen Vorarlbergs bekannt machte, und Evelyn Fink-Mennel, leidenschaftliche Musikerin, Jodlerin und Musikethnologin aus dem Bregenzerwald.

"Das miteinander Singen gehört viel stärker in den Alltag integriert. Durchs gemeinsame Singen steigt unsere musikalische und soziale Kompetenz," sagt Evelyn Fink-Mennel, die zusammen mit Philipp Lingg und der Bregenzer Kulturabteilung das spannende Projekt "finkslinggs am See" am Molo startete. Musikalische Geschichten und Lieder aus nah und fern: mundartig, unartig, anständig, unanständig, bodenständig, doppelbödig, beflügelnd, erotisch und – warum nicht – politisch. Die traditionelle Volksmusik von der Vergangenheit in die Gegenwart zu führen, ihr zu einem stilistisch nach allen Seiten hin offenen Klang zu verhelfen und sie so mit frischem neuem Leben zu erfüllen, das ist das Anliegen des neuen Musikprogramms "finkslinggs am See".

zurück zur Übersicht