Inhalt

Gesund in der Kinderbetreuung

Die Landeshauptstadt Bregenz informiert alle Eltern, deren Kinder in einer städtischen Betreuungseinrichtung untergebracht sind, über die richtige Vorgangsweise bei Erkrankung des Kindes.

Ein Kind kann oft noch nicht mit Worten ausdrücken, wie es ihm geht. Ein krankes Kind braucht manchmal nur genügend Zeit und Ruhe, um wieder gesund zu werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber vorab über die Möglichkeiten des Pflegeurlaubs. Bei unklaren Krankheitszeichen wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt / Ihre Kinderärztin oder Ihren Hausarzt / Ihre Hausärztin. Manche Infektionskrankheiten kann man durch Hygiene oder Impfungen verhindern. Denken Sie daran: Bewegung im Freien und eine gesunde Ernährung fördern die Gesundheit Ihres Kindes. Ein krankes Kind sollte nicht in eine Betreuungseinrichtung gebracht werden. 

Achten Sie auf folgende Anzeichen Ihres Kindes:

Ich will zu Hause bleiben,

  • wenn ich fiebrig bin (38 Grad Körpertemperatur)
  • ich glasige Augen habe
  • ich plötzlich nichts essen will
  • ich schlecht geschlafen habe oder mehr Schlaf brauche
  • ich weinerlich, anhänglich oder quengelig bin, wie du das sonst nicht von mir kennst
  • mir alles zu laut und zu hell ist
  • ich immer wieder aufs WC muss
  • meine Nase rinnt und ich huste
  • meine Haut juckt oder rote Flecken hat

Ich gehe wieder gerne in die Kinderbetreuung, wenn

  • ich wieder essen mag
  • ich wieder spielen mag und selber Ideen habe
  • ich mich gesund geschlafen habe
  • meine Haut wieder gesund ist
  • ich auch gut ohne meine Mama oder meinen Papa zurecht komme
  • ich wieder mitsingen und mitlachen kann
  • ich beim Doktor war und und er mir erlaubt, wieder in die Kinderbetreuung zu gehen

Information:
Amt der Landeshauptstadt Bregenz, Familien und Kinder, Belruptstraße 1, 6900 Bregenz
T 05574 / 410-1640, E-Mail: familienundkinder(at)bregenz.at, www.bregenz.at


Downloads

zurück zur Übersicht