Inhalt

Hochbord-Radweg fertiggestellt

Die Unfallhäufungsstelle im Bereich der L202 Rheinstraße zwischen der Pulverturmgasse und der Mariahilfstraße wurde durch ein Rückversetzen des Radweges um eine Fahrzeuglänge entschärft.

Bisher endete der Zweirichtungs-Radweg im Kreuzungsbereich Rheinstraße/Mariahilfstraße. Die rund 200 m lange Lücke im Landesradroutennetz wurde nun endgültig geschlossen. Der Gehsteig wurde zum Teil auf vier Meter verbreitert, die Beleuchtung durch neue Lichtpunkte verbessert. Der Abschnitt ist jetzt baulich von der motorisierten Fahrspur getrennt und somit wesentlich sicherer. Durch die Verschmälerung der Fahrbahn wird auch eine Verkehrsberuhigung erwartet. Das Einkaufs- und Dienstleistungsquartier ist  nun leichter erreichbar.

Außerdem führt die Busspur jetzt stadteinwärts. Das soll gewährleisten, dass die Busse den Verkehr umgehen und ihre Anschlusszeiten am Bahnhof einhalten können. Die Planung erfolgte federführend durch das Landesstraßenbauamt Feldkirch in enger Zusammenarbeit mit der Stadt, die diese ÖPNV-Verbesserungen auch finanziell unterstützt hat.

zurück zur Übersicht