Inhalt

Klimaschutzpreis

Der Klimaschutzpreis 2020 der Vorarlberger Nachrichten geht an die Landeshauptstadt Bregenz und die Ars Electronica Solutions für die aktuelle Ausstellung „Global Shift – Die Welt im Wandel“. Elf interaktive Stationen im Magazin 4 widmen sich den großen Themen unserer Zeit und fragen nach dem Zustand unserer Welt.

„Wir freuen uns sehr über diesen Preis, weil damit die regionale Aufmerksamkeit für die Schau und ihre Anliegen befördert wird“, so Michael Mondria, Director der Ars Electronica Solutions. „Es ist für uns eine große Ehre, mit diesem tollen Preis ausgezeichnet zu werden“, sagt auch Mag. Jutta Dieing, Leiterin der Abteilung Kultur der Landeshauptstadt Bregenz. „Die Kultur als verbindendes Element für Bildung, Innovation, neue Technologien, Umwelt und Nachhaltigkeit, das ist ein Schwerpunkt dieser Präsentation. Unser Ziel ist es, mit abwechslungsreichen inter­aktiven Stationen die Informationen zum voranschreitenden Klimawandel spannend und ver­ständlich zu vermitteln. Der VN-Klimaschutzpreis 2020 unterstützt uns dabei, denn nachhaltige Entwicklung ist eine kulturelle Herausforderung.“

Klimawandel, Ressourcenknappheit, Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Konsum, Energieeffizienz, Globalisierung – „Global Shift – Die Welt im Wandel“ kreist um die wichtigsten Fragen des 21. Jahrhunderts. Die Ausstellung zeigt elf interaktive Stationen, die in drei Erzählungen eingebettet sind: Die erste Geschichte handelt vom „Raumschiff Erde“, dessen Passagiere wir alle sind. Aussteigen ist keine Option, weshalb es zwingend notwendig ist, mit den endlichen Vorräten an Bord sorgsam umzugehen. Die zweite Geschichte trägt den Titel „Generation global“ und er­zählt vom omnipräsenten „Vernetzt-Sein“. Es geht um unser Selbstverständnis als Weltbürger/-innen, um Nachhaltigkeit und den Postmaterialismus. Die dritte Geschichte handelt schließlich vom „Globalen Wandel“ im Anthropozän. Im Mittelpunkt steht dabei, dass Themen wie Klima­wandel, Globalisierung oder Ressourcenknappheit langsam, aber sicher die Gefilde der Wissen­schaft hinter sich lassen und in den öffentlichen Diskurs und damit endlich auch in die Politik Eingang finden.

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Schutzvorkehrungen ist „Global Shift – die Welt im Wandel“ momentan nur online zu sehen. Bis zum Ende des derzeitigen Lockdowns werden virtuelle Führungen angeboten. Danach kann die Ausstellung im Magazin 4 aber wieder besucht werden. Sie läuft noch bis 31. Juli 2021.

Ars Electronica Solutions kreiert interaktive Erlebniswelten in Form von visionären Installa­tionen. Entwickelt werden kreative, individuelle Lösungen interaktiver Produkte und Dienst­leistungen für Ausstellungen, Brandlands, Messen, Events und im Bereich Stadtentwicklung

zurück zur Übersicht