Inhalt

Meisterkonzerte mit neuem Service

Die Bregenzer Meisterkonzerte 2017/18 warten nicht nur mit spannenden Klangkörpern sowie außergewöhnlichen Solistinnen und Solisten auf, es gibt auch beim Publikumsservice Neue­rungen für die Gäste.

So hat die e5-Stadt Bregenz ihrem ökologischen Portfolio ein weiteres Qualitätsmerkmal hinzu­gefügt. Besucher/innen von Konzertveranstaltungen der Bregenzer Meisterkonzerte in der Sai­son 2017/18 kommen innerhalb des Verbundgebietes des Verkehrsverbundes Vorarlberg zu Freifahrttickets. Das heißt: In Bahn, Land- und Stadtbussen werden im Zusammen­hang mit Konzertbesuchen Eintrittskarten bzw. Abonnementkarten für die Hin- und Rückfahrt akzeptiert. Dies gilt innerhalb Vorarlbergs und im Bahnverkehr von und zu den Grenzbahnhöfen Buchs, St. Margrethen (CH), Lindau (D) und St. Anton am Arlberg.

Als Fahrscheine zum Besuch der Bregenzer Meisterkonzerte gelten gekaufte Einzelkarten aller Vorverkaufsstellen, online bestellte und ausgedruckte Buchungsbestätigungen sowie Abotickets der Bregenzer Meisterkonzerte in Verbindung mit der Abo-Übersichtskarte.

Der neue Service ermöglicht den Gästen eine entspannte An- bzw. Abreise. Die lästige Park­platz­suche gehört der Vergangenheit an. Kulturgenuss und eine komfortable, umweltfreundliche An- und Abreise mit Bus und Bahn sind eine ideale Kombination für das Bregenzer Meister­konzertpublikum und eine besondere Dienstleistung der Landeshauptstadt Bregenz auf dem Weg in Richtung energieeffiziente Zukunft.

Auch die Garderobengebühren und Abendprogrammbroschüren inkludieren künftig eine Neuerung. In der Saison 2017/18 werden erstmals Konzerteinführungen angeboten. Sie finden jeweils um 19 Uhr im Saal Propter Homines im Bregenzer Festspielhaus statt.

Der Einzelkartenvorverkauf für alle Bregenzer Meisterkonzerte der neuen Saison startet am heutigen Montag, 11. September 2017, in der Bregenz Tourismus & Stadtmarketing GmbH.

Last but not least: Kurz vor Saisonstart erreichte die Stadt die Nachricht, dass der französische Pianist Lucas Debargue in diesem Jahr den ECHO-Klassik-Preis in der Sparte „Bester Nach­wuchskünstler im Fach Klavier“ erhalten wird. Lucas Debargue wird zusammen mit dem Russian National Orchestra unter der Leitung von Mikhail Pletnev am Dienstag, 17. April 2018, im Bregenzer Festspielhaus musizieren. 

zurück zur Übersicht