Inhalt

SDG-Award verliehen

SDG bedeutet "Sustainable Development Goals" und meint die von den UN proklamierten Nachhaltigkeitsziele. 2019 hat der Senat der Wirtschaft, eine unabhängige, ökosoziale Wirtschaftsorganisation, erstmals auch für Österreichs Städte, Gemeinden und Regionen einen SDG-Award ausgeschrieben. Dabei wurden die vielfältigen Klimaschutz-Bemühungen von Bregenz belohnt.

Die Stadt ist eine der Preisträger/- innen dieses Jahres. Bürgermeister Markus Linhart und Gerold Ender von der Dienststelle Umweltschutz freuten sich darüber, die Auszeichnung am 4. Dezember in Wien entgegennehmen zu können. Bregenz war die erste Kommune Vorarlbergs und eine der ersten in Österreich, die sich intensiv mit der Klimawandelanpassung auseinandergesetzt hat. Nicht von ungefähr, denn auch eine ehrgeizige Klimapolitik kann den Klimawandel nicht zur Gänze stoppen, was Strategien für den Umgang mit den fortschreitenden Veränderungen für Mensch, Wirtschaft und Gesellschaft notwendig macht.

Das Motto dabei ist einfach und gilt für praktisch alle Handlungsfelder: Rechtzeitige Anpassung ist sinnvoller und günstiger als die nachträgliche Behebung von Schäden. Als Mitglied im e5-Netzwerk der energieeffizienten Gemeinden hat die Stadt seit 2017 in einem partizipativen Prozess eine eigene Klimawandelanpassungsstrategie samt Zielsetzungen und Maßnahmenplanungen entwickelt. Bregenz kooperiert auch mit den plan-b- Umlandgemeinden und unterstützt so das gemeinsame Anliegen, eine Modellregion für die Klimawandelanpassung im nördlichen Rheintal, einem der dichtest besiedelten Lebensräume Österreichs, zu schaffen. Durch die internationale Kampagne "Stadt Klima Wandel" der 2.000-Watt-Städte im Bodenseeraum im kommenden Jahr wird auch der Schritt über die Staatsgrenze hinaus gemacht – für den Klimaschutz unabdingbar, denn der Klimawandel macht dort auch nicht halt.

Und schließlich arbeitet die Stadt unter anderem mit dem Verein ÖKOPROFIT® mit örtlichen Wirtschaftsbetrieben zusammen, um auch hier Inputs zu geben – von der Risikoanalyse von Wetterextremen wie etwa Hitzeperioden bis hin zu konkreten Lösungsansätzen wie zum Beispiel Dachbegrünungen. Begriffe wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz haben sich heute fast alle auf ihre Fahnen geschrieben. Diese Kombination aus stadteigenen Aktivitäten und Kooperationen auf regionaler und internationaler Ebene sei aber keineswegs selbstverständlich und in dieser Dichte derzeit wohl nur in der Vorarlberger Landeshauptstadt zu finden, hieß es bei der Verleihung des SDG-Awards.

zurück zur Übersicht