Inhalt

Sommerferienbetreuung

Im Sommer wird einem in Bregenz nicht langweilig. Dafür sorgte auch heuer einmal mehr die Landeshauptstadt Bregenz mit ihrer abwechslungsreichen Ferienbetreuung für Volksschülerinnen und Volksschüler.

Mehr als 100 Kinder nahmen in verschiedenen Gruppen daran teil – vornehmlich halbtags oder tageweise. Auf sie passte ein 21-köpfiges engagiertes Team aus Lehrkräften, Freizeitpädagogen, Studenten, Praktikanten und Zivildienern auf.

Ausgangspunkt war die Volksschule Stadt. Von diesem Treffpunkt aus sorgten zahlreiche Ausflüge und Besichtigungen in Bregenz und der Umgebung für wöchentliche Abwechslung. Auch für Sport und Kreativität nahm man sich viel Zeit. Sehr viel Spaß machte den Kindern zum Beispiel ein Selbstverteidigungskurs, der Besuch bei der Feuerwehr und bei der Wasserrettung oder eine Schifffahrt auf dem Bodensee. Unvergessen bleiben vermutlich auch die Rhein­exkursion und die Fahrt zum Rheindeltahaus in Hard und vieles andere mehr.

Das Ferienprogramm der Stadt richtet sich insbesondere an 6- bis 10-Jährige. Aber auch eine Handvoll Schülerinnen und Schüler aus dem Gymnasium und der Mittelschule waren dieses Mal mit dabei. Sie alle hatten viel Freude an den einzelnen Aktivitäten und lernten dabei auch andere und neue Freunde kennen.

Das nächste städtische Betreuungsangebot wird für die Herbst­ferien vorbereitet.

 

zurück zur Übersicht