Inhalt

Stadt freute sich über 2.000 Euro Spende

Ein Jahr ist es her, dass das Bregenzer Schmuck- und Uhren-Atelier Praeg einen eigenen Stadtring auflegte und zum Kauf anbot. Doch Matthias Praeg verfolgte damit nicht nur geschäftliche Zwecke.

Der Juwelier, der die handgefertigten Ringe mit typischen Motiven wie Martinsturm, Kunsthaus, Festspielhaus, Herz-Jesu-Kirche, Pfänderbahn oder Bodenseeschifffahrt aus 925er-Sterlingsilber und hochwertiger Keramik herstellte, verkaufte diese um 129 Euro pro Schmuckstück und sammelte jeweils 15 Euro für die Aktion „Kinder ins Leben begleiten“.

Und so konnten sich Bürgermeister DI Markus Linhart und Alexandra Kargl von der städtischen Abteilung Gesundheit und Soziales am 6. November 2017 bei der Übergabe eines Spendenschecks über 2.000 Euro freuen. Sie kommen Kindern in besonders belastenden Situationen zugute.

Worum geht es bei der Initiative „Kinder ins Leben begleiten“? Nicht jedes Mädchen und jeder Bub wächst in einer heilen Familie auf. Manche brauchen mehr Unterstützung, damit sinnvolles Lernen möglich und eine entsprechend positive Entwicklung gegeben ist. Mit der Spende werden spiel- und maltherapeutische Maßnahmen an Bregenzer Kindergärten und Schulen mitfinanziert, weil Kreativität Kinder stärkt und ihre Chancen für später erhöht.

Der Bürgermeister bedankte sich bei Matthias Praeg für diesen sozialen Aspekt seiner Stadtring-Idee.

zurück zur Übersicht