Inhalt

Temporary Art - Ungeheuer lebendig

Im Rahmen des Kultursommers zeigt Bregenz die Vielfalt von Kunst und Kultur in der Stadt. So auch das Projekt "Temporary Art", initiiert vom Stadtmarketing Bregenz in Kooperation mit der Berufsvereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler Vorarlbergs. Der öffentliche Raum und Leerstände der Innenstadt werden bis 29. August 2020 mit Kunstobjekten und Installationen bespielt.

Gemeinsam mit der Berufsvereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler Vorarlbergs schrieb das Stadtmarketing Bregenz einen Wettbewerb für temporäre Arbeiten während des Bregenzer Kultursommers 2020 aus. Das Stadtmarketing stellte dafür EUR 15.000,- zur Verfügung. Die Jury von Sina Wagner (Lichtstadt Feldkirch), Kathrin Dünser (vorarlberg museum) sowie Jutta Dieing (Stadt Bregenz) prämierte die Siegerprojekte:

DAS QUARANTÄNE HÄUSCHEN 2020 – aus der Reihe „Zeit, die vierte Dimension“ von Gerry Ammann, ist eine Installation im Tresorraum des GWL, das einen neuen Blickwinkel auf Zeit und ihr Vergehen offenlegt.

POWER PLANT, eine Klang- und Lichtinstallation samt Performance von Linus Barta in Zusammenarbeit mit Tabea Briggs und Thomas Reif, im Leerstand der Kornmarktstraße 5. Pflanzeninseln, mit Keimlingen der Passionsblume bepflanzt, werden mit Live-Sound im Frequenzbereich von Wasserstrom bespielt und lassen Besucher/-innen viel über Neurobiologie, Kommunikation und Netzwerke erfahren. Es gilt, mit den Pflanzen zu wachsen.

Die Installation HERZ von Eva Kees, in situ ausgearbeitet, schlägt in einem Leuchtkasten am Kornmarktplatz.

Das Projekt SAFE DISCO. Tanz den Kapitalismus! des Künstlerduos Mueller-Divjak im Erdgeschoss des GWL verbindet die Soundinstallation „Money“ mit einer Lichtinstallation inklusiv einer drehenden Discokugel und einer Duftinszenierung. Das Kunstprojekt ist während des Präsentationszeitraumes begeh- und betanzbar.

Am Freitag, 31. Juli, 16 Uhr, führte die Präsidentin der Berufsvereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler Vorarlbergs, Maria Simma, durch die vier Stationen der Projekte mit Start am Kornmarktplatz. Die Installationen sind bis zum 29. August 2020 von Montag bis Freitag von 14 bis 19 Uhr für Interessierte zu sehen. Es wird gebeten, beim Betreten der Räumlichkeiten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Alle Informationen zum Kultursommer 2020 unter bregenz.travel/kultur2020.

zurück zur Übersicht