Inhalt

Verkehrsbehinderungen durch Bauarbeiten entlang der L202

Aufgrund von Optimierungsarbeiten des bestehenden Radweges entlang der L202 Rheinstraße zwischen Pulverturmgasse und Heldendankstraße kommt es in der Zeit vom 3. September bis voraussichtlich Mitte November zu Verkehrsbehinderungen.

Optimierung des Zweirichtungsradweges
Der bestehende Radweg, der in beide Richtungen zur Benutzung steht, endete bisher im Kreuzungsbereich L202 Rheinstraße/Mariahilfstraße, wo es vermehrt zu Unfällen kam. Diese Lücke im Landesradroutennetz bis zur Heldendankstraße wird mit den aktuellen Bauarbeiten im Auftrag des Landes Vorarlberg geschlossen.

Mit dem neuen Hochbord-Radweg wird der Gehsteig verbreitert und der Verlauf des Radweges optimiert, indem er um eine Fahrzeuglänge hinter die Kreuzungsbereiche bei der Mariahilfstraße und bei der Zufahrt zur Raiffeisenbank verlegt wird. Die Beleuchtungsverhältnisse des Geh- und Radweges werden mit neuen Lichtpunkten verbessert.

Verlegung der Busspur
Zusätzlich wird die Busspur verlegt, die künftig stadteinwärts statt wie bisher stadtauswärts verlaufen wird. Dies soll gewährleisten, dass stadteinwärts fahrende Busse den Verkehr umgehen und Anschlusszeiten am Bahnhof einhalten können.

Verkehrsinformation

  • Die Arbeiten werden unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt.
  • Der Kreuzungsbereich Mariahilfstraße/L202 wird vorübergehend zur Einbahn (Abbiegeverbot von der L202 kommend in die Mariahilfstraße)
  • Die Zufahrt zur Raiffeisen-Bank ist während den Bauarbeiten gewährleistet.
  • Der Rad-/Gehweg wird während den Bauarbeiten gesperrt und örtlich umgeleitet.
zurück zur Übersicht