Inhalt

Vorklöstner Wehr fast 10.000 Stunden im Einsatz

Ihren Tätigkeitsbericht für das abgelaufene Jahr legte am 27. Jänner 2018 in ihrem neuen Domizil im Gemeinschaftshaus Vorkloster die dort untergebrachte Feuerwehr vor. 

55 aktive Wehrleute – darunter auch sieben Frauen – verzeichneten im Vorjahr 124 Ausfahrten mit Blaulicht und Folgetonhorn, darunter 40 Einsätze aufgrund von Brandmeldungen, wobei gottlob die Hälfte davon Täuschungs- und Fehlalarmierungen waren.

Immerhin 73-mal wurde die Wehr zu technischen Einsätzen aller Art und 11-mal zu nachbarschaftlichen Hilfeleistungen gerufen. Die Bilanz: 1.244 Einsatzstunden im Dienste von Hab und Gut der Bevölkerung.

Alles in allem, also einschließlich der 72 Brandbereitschaftsdienste im Festspielhaus und rund um das Sommerfestival,  der zahlreichen Übungen, Schulungen, Lehrgänge, Abendseminare und sonstigen Dienste und Tätigkeiten, kamen 9.820 Arbeitsstunden zusammen. Vergleicht man diese Zahl mit 2016, ergibt das eine Steigerung um 30 %.

Wie üblich wurde der Jahresrückblick aber auch für Würdigungen verdienter Wehrleute genutzt. So konnte Walter Pock auf eine schon 40 Jahre dauernde Mitgliedschaft bei der Vorklöstner Wehr zurückblicken. Michael Wiesner und Thomas Stitny wurden dafür geehrt, dass sie der Mannschaft seit 25 Jahren die Treue halten.

zurück zur Übersicht