Inhalt

Wie beim FC Bayern …

Gerade erst fertiggestellt, wurde der neue Kunstrasenplatz in Neu Amerika am 3. Juli durch ein erstes Fußballtraining  eingeweiht. Die rund 7.000 m2 große Fläche, die 1999 angelegt wurde und von den Klubs Viktoria und SW Bregenz genutzt wird, erhielt einen völlig neuen Flor. Jetzt wird auf demselben Rasentyp trainiert, wie er dem FC Bayern zur Verfügung steht. 

Neueste Technik macht es möglich, dass die Oberfläche besonders elastisch und daher auch gelenksschonend ist. Die Sanierung wurde aber auch noch für andere Maßnahmen genutzt. Zum Beispiel wurde die bestehende Beregnungsanlage für die weiteren Rasenflächen instandgesetzt. Alles in allem hat die Stadt ca. 230.000 Euro brutto investiert.

Zu den Zaungästen des ersten Trainings auf dem neuen Platz zählten unter anderem Bürgermeister Markus Linhart, StR Michael Ritsch, Alberto Gruber, Hans Begle, Bernhard Fink, Christian Freuis, Jürgen Kiesenebner und Wilhelm Muzyczyn.

Public Viewing
Apropos „Fußball“: Dieser Sport bewegt die Menschen – ob groß oder klein. Und aus diesem Grund kann man das WM-Finale am 15. Juli ab 16 Uhr auch live auf dem Bregenzer Kornmarktplatz sehen. Dafür wird eigens eine hochauflösende LED-Leinwand aufgestellt. Der Eintritt ist frei. Für Bewirtung vor Ort ist gesorgt.

Wiener Symphoniker
Und da sich Musik und Sport ergänzen, weil beide ihr Publikum mitreißen, gibt es im Vorfeld des Public Viewings am Kornmarkt ab 12 Uhr einen „Tag der Wiener Symphoniker“. Das Spitzenorchester hat speziell für den Tag des WM-Finales ein besonderes Programm im Repertoire.

Weitere Infos: www.bregenz.travel

zurück zur Übersicht