Inhalt

Zweiter Gemeinschafts-garten in Bregenz

2016 hat die Stadt in der Bregenzer Achsiedlung mit Hilfe engagierter Bürgerinnen und Bürger einen ersten Gemeinschaftsgarten angelegt. Sein Erfolg hat mit dazu beigetragen, dass jetzt ein zweites, vergleichbares Projekt beim Stadtteilzentrum Mariahilf realisiert werden soll.

Nach Gesprächen mit der VOGEWOSI, der Stiftung Liebenau sowie Bewohnerinnen und Be­wohnern soll dieser Gemeinschaftsgarten auf dem Grundstück zwischen den "Lebensräumen für Jung und Alt" und dem Sozialzentrum Mariahilf errichtet werden. Unter der Feder­führung des Stadtteilbüros sowie mit Starthilfe und Unterstützung der Stadtgärtnerei und der Stiftung Liebenau werden unter anderem drei Hochbeete für Gemüse und Kräuter, ein Garten mit Beeren etc. angelegt. Auch Hausbewohnerinnen und -bewohner der "Lebensräume für Jung und Alt" machen beim Aufbau und der späteren Pflege mit. Die Hochbeete aus Holz kommen von der Arbeitsinitiative INTEGRA.

Der Garten soll die Zusammengehörigkeit vor Ort stärken. Deshalb sind – ganz nach dem bereits vorliegenden Konzept für die Gemeinwesenarbeit in dem Quartier – auch Kinder des Kindergartens oder ältere Personen aus dem Sozialzentrum aufgerufen mitzuwirken, damit ein natürlicher Ort der Begegnung und Kommunikation aller Generationen entstehen und erhalten werden kann. Der Be­schluss dazu fiel in der Stadtratssitzung am 9. April.

zurück zur Übersicht