Inhalt

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Aktuelles rund um das Leben in Bregenz und Themen die uns bewegen.

© Stadt Bregenz

Umwelt Treffen zum Klimaschutz

Kürzlich luden Bürgermeister Michael Ritsch und Vizebürgermeisterin Sandra Schoch Vertreter/-innen der Bewegungen „Fridays for Future“ und „Parents for Future“ zu einem Gespräch ins Bregenzer Rathaus ein. An der Begegnung nahm auch der für Klimaschutz, Umwelt und Energie zuständige Stadtrat Heribert Hehle teil.

+Details

Sport Stadion als Lauftreff

Zu einer beliebten Anlaufstelle für Freizeitsportlerinnen und -sportler, die bei dieser Jahreszeit nicht mit Stirnlampen am Straßenrand oder im Wald trainieren wollen, hat sich das ImmoAgentur-Stadion in Bregenz entwickelt. Die Stadt hat das Oval deshalb auch in diesem Winter wieder ab sofort an zwei Tagen pro Woche für das private Lauftraining geöffnet, nämlich dienstags und donnerstags von 17 bis 21 Uhr.

+Details

Bregenzer Schnelltestzentrum © Landeshauptstadt Bregenz

Coronavirus Bregenzer Schnelltestzentrum hat sich bewährt

Durch Antigen-Schnelltests beim praktischen Arzt können Corona-Infektionen bei Patienten mit Symptomen rasch erkannt werden. Die Anzahl an Testungen haben die niedergelassenen Ärzte jedoch an organisatorische Grenzen gebracht. In einer einzigartigen Kooperation haben die Bregenzer Allgemeinmediziner/-innen daher Anfang November ein Corona-Schnelltestzentrum in der Landeshauptstadt errichtet. Nach einem Monat zieht die Stadt nun eine positive Bilanz.

+Details

Politik Förderungen

Förderungen – sei es durch Private oder die öffentliche Hand – sind eine wichtige finanzielle Hilfe, damit beispielsweise Vereine ihre gesellschaftlichen Aufgaben überhaupt erfüllen können. Auch seitens der Landeshauptstadt Bregenz werden in regelmäßigen Abständen im sozialen, kulturellen oder sportlichen Bereich Unterstützungsbeiträge beschlossen. Im Stadtrat am 14. Dezember wurde ein entsprechendes Paket mit insgesamt rund 84.000 Euro genehmigt. Dies teilte Bürgermeister Michael Ritsch nach der Sitzung mit.

+Details

© Stadt Bregenz

Sicherheit Arbeiten für den Hochwasserschutz

Mit der Verlegung des Notüberlaufs bei der Abwasserreinigungsanlage (ARA) Bregenz – es handelt sich um ein Rohr mit 1,8 m Innendurchmesser – sichert die Stadt das örtliche Kanalsystem für den Ernstfall von Hochwasserereignissen. Diese neue Entlastungsleitung, die gerade gebaut wird, führt später auf einer Länge von 650 m entlang der Grundstücksgrenze der ARA bis zum Seeufer und von dort noch einmal 250 m in den See hinaus, wo sie in 16 m Tiefe endet.

+Details

Aktuell Bürgermagazin "B"

Derzeit wird die vierte und letzte Ausgabe 2020 des Bürgermagazins "B" an alle Bregenzer Haushalte verteilt. Sie beschäftigt sich mit einem Thema, das angesichts von COVID-19 nicht aktueller sein könnte: Gesundheit.

+Details