Inhalt

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Aktuelles rund um das Leben in Bregenz und Themen die uns bewegen.

© Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Aktuell Herzlich willkommen in Bregenz

Wer neu in die Vorarlberger Landeshauptstadt zieht, stattet als ersten Schritt dem Bregenzer Meldeamt einen Besuch ab. Bei der Anmeldung erhalten Neubürger:innen wichtige Informationen, die sie in der Phase des Umzuges bestmöglich unterstützen sollen.

+Details

© Landeshauptstadt Bregenz
© Landeshauptstadt Bregenz

Aktuell Umleitung der Stadtbuslinie 1 ab 23. August

Die Stadtbuslinie 1 wird aufgrund der Bauarbeiten an der Außenfassade des Rathauses und der damit verbundenen Einbahnregelung der Rathausstraße ab Montag, 23. August 2021, bis auf Weiteres nach der Pfänderbahnhaltestelle über die Schillerstraße zum Bahnhof geführt.

+Details

© Sonderzahl Verlag
© Sonderzahl Verlag

Kultur Schneller, höher und so weiter

Markus Köhle und Peter Clar präsentieren ein etwas anderes Lexikon zur Olympiade. Hintergründe, Fakten, Legenden, Erfahrungen und Unglaubliches zu den in Tokio 2021 ausgetragenen Sportarten werden – auch für Passivsportler:innen – unterhaltsam und informativ vorgestellt.

+Details

© Stadt Bregenz
© Stadt Bregenz

Aktuell Stadtbusbüro zieht um

Das bisher im Rathaus angesiedelte Stadtbusbüro wird zwischen dem 20. und 23. August 2021 zu Bregenz Tourismus und Stadtmarketing in die Rathausstraße 35a übersiedeln. Während dieser Zeit bleibt der Stadtbusbürobetrieb geschlossen.

+Details

© Christiane Setz – visitbregenz

Kultur Musik unterm Martinsturm

Auch heuer findet wieder die beliebte Veranstaltungsreihe "Musik unterm Martinsturm" in der Bregenzer Oberstadt statt. Sie bietet nicht nur ein ausgesuchtes Programm für Jung und Alt, sondern vielen aktiven Musiker:innen, Musikvereinen und Musikgruppen eine Plattform, ihr Können unter Beweis zu stellen.

+Details

© GRUPPE UNO WIEN
© GRUPPE UNO WIEN

Kultur MINHA IDEIA

„MINHA IDEIA“ ist ein Manifest von einem anonym agierenden Kollektiv anarchistischer Künstler:innen, die Ende der 1960er eine Glühbirnenfabrik im Süden Portugals besetzten und dort experimentelle ökonomische Strategien zur Produktion sozialer Skulpturen erprobten.

+Details