Logo Stadtteile ohne Partnergewalt (StoP)

Workshop "Partnergewalt: Was sagen. Was tun."

Die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung und die politischen Vertreter:innen der Landeshauptstadt Bregenz sowie der Stadt Hohenems werden am 19.10. im Rahmen des Workshops "Partnergewalt: Was sagen. Was tun" über die Dynamiken häuslicher Gewalt sensibilisiert, um so Betroffenen in ihrem Umfeld weiterhelfen oder diese an Fachstellen weitervermitteln zu können.

Die Städte Bregenz und Hohenems sind Projektpartnerinnen von „Stadtteile ohne Partnergewalt (StoP)“, ein Nachbarschaftsprojekt mit dem Ziel, von Gewalt betroffene Menschen zu unterstützen und zu stärken, damit Partnergewalt nicht mehr toleriert, verschwiegen oder ignoriert wird.

In der Nachbarwohnung sind immer wieder Schreie einer Frau zu hören, immer wieder stelle ich mir die Frage: Darf ich helfen oder überschreite ich hier Grenzen der Privatsphäre? Wenn ich helfe, was kann ich überhaupt tun? Wo bekommen Betroffene häuslicher Gewalt Unterstützung? Beim Thema Partnergewalt sind viele im Umfeld von Betroffenen überfordert und unsicher. StoP möchte ein Bewusstsein für das Thema schaffen und Menschen ermutigen, bei Gewalt nicht wegzuschauen, sondern diese wahrzunehmen und zu helfen.

Ziel der Workshops ist es
 

  • den Teilnehmenden einen Überblick über Dynamiken von häuslicher Gewalt zu geben
  • Handlungsweisen von Opfern und Tätern gemeinsam zu hinterfragen
  • einen Einblick in die Arbeit der Gewaltschutzstelle (Opfer) und der Gewaltberatung (Täter) zu erhalten, um so Betroffenen weiterhelfen oder diese an Fachstellen weitervermitteln zu können

Die Workshops werden geleitet von: 
 

  • Nikola Furtenbach – Projektmitarbeiterin der ifs Gewaltschutzstelle. Koordinatorin des Projektes Stadtteile ohne Partnergewalt in Bregenz und Hohenems
  • Mirjam Stürz - Beraterin der ifs Gewaltschutzstelle. Zuständig für die Beratung im Bezirk Bregenz.
  • Giuseppe Christiano – Berater der ifs Gewaltberatung und der Beratungsstelle für Gewaltprävention.

Eingeladen sind alle interessierten Mitarbeiter:innen der Stadtverwaltung und politischen Vertreter:innen der Landeshauptstadt Bregenz sowie der Stadt Hohenems.

Beide angebotenen Workshops sind ident, Sie können frei entscheiden, ob Sie lieber den Nachmittags- oder den Abendworkshop besuchen möchten! Für Mitarbeiter:innen gilt der Besuch des Workshops als Arbeitszeit. Bei beiden Workshops stehen Sandwiches und alkoholfreie Getränke beim Eintreffen bereit.

Wann: 19. Oktober 2022
Nachmittagsworkshop: 15.30 – 17.30 Uhr
Abendworkshop: 18.30 – 20.30 Uhr
Wo: Magazin 4 in Bregenz (Bergmannstraße 6)

Da maximal 20 Personen je Workshop teilnehmen können, bitte um Anmeldung bis Freitag, 14 Oktober, um 12 Uhr: 

Anmeldelink

Kontaktdaten Bregenz

Marie-Therese Lederhos
Dienststelle Frauenservice, Gleichstellung, LGBTIQ+ und Integration
marie-therese.lederhos(at)bregenz.at | 0664 6141183

Renate Heiler
Dienststelle Personalentwicklung und Chancengleichheit
gleichbehandlungsbeauftragte(at)bregenz.at | 0664 6141262

 

zurück zur Übersicht