Inhalt

Projekt „plan b“ wird fortgesetzt

Vor gut zehn Jahren haben sich Bregenz, Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt als plan-b-Gemeinden zusammengeschlossen, um Ideen für mehr „sanfte Mobilität“ zu entwickeln und die daraus resultierenden Maßnahmen zu koordinieren. Unterstützt werden sie dabei von den Fachbüros „mprove“ und „kairos“.

Wie Bürgermeister DI Markus Linhart nach dem Stadtrat am 27. November 2018 mitteilte, wolle man das gemeindeübergreifende Projekt „plan b“ in Zusammenarbeit mit den genannten Part­nern auch in den Jahren 2019 und 2020 fortsetzten. Zustimmend zur Kenntnis genommen wur­de in der Sitzung auch der Beitritt der Marktgemeinde Lustenau als neues Mitglied von „plan b“.

Gemeinsame Projekte der betroffenen Gemeinden in der jüngeren Vergangenheit waren unter anderem die Radbrücke zwischen Bregenz und Hard, der kürzlich mit dem Klimaschutzpreis ausgezeichnete Anrufbus oder das regional koordinierte Parkraummanagement.