Inhalt

Am Schulneubau in Rieden wird mit Hochdruck gearbeitet

Das zweite große Schulbauprojekt in der jüngeren Geschichte der Stadt schreitet zügig voran. Nach der Eröffnung der Schule Schendlingen im Herbst 2017 werden in Bregenz auch die beiden Mittelschulen Rieden und Vorkloster völlig neu strukturiert. An ihrer Stelle entsteht derzeit eine neue Schule mit 25 Klassen für die Kinder der Volks- und der Mittelschule Rieden.

Das Projekt ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass im Stadtrat am 26. März 2019 die Vergabe von Tischlerarbeiten um 108.000 Euro für die Möblierung von Klassen- und Lehrerzimmern erfolgte. Dies teilte Bürgermeister DI Markus Linhart nach der Sitzung mit.

Anders als in Schendlingen hat die Stadt in Rieden die bestehende Bausubstanz gut nutzen können. Trotzdem wurden neben der Verlegung und Neugestaltung von Klassenräumen auch hier völlig neue Räumlichkeiten geschaffen. Dazu zählen Aufenthaltsräume, eine Mensa, ein Theatersaal, Musikräume, Spezialräume für Physik, Informatik, Werken und Zeichnen oder ein eigener Verwaltungstrakt. Die Fertigstellung soll noch in diesem Jahr erfolgen. Bis dahin wird man gut 6 Millionen Euro investiert haben.

Konzeptiv sehen die jüngsten Schulbauprojekte der Stadt Kombinationen von Volks- und Mittelschulen vor, sodass gemeinsame Lern- und Lebensräume der 6- bis 14-Jährigen mit verschränktem Unterricht und Ganztagsbetreuung entstehen. Ein dritter solcher Campus ist in Zukunft am Schulstandort Belruptstraße geplant.

Schulen und Bildung

Belruptstraße 1
6900 Bregenz