Inhalt

Compagnie Wang Ramirez präsentiert "Everyness"

Am Freitag, 5. April 2019, um 20 Uhr präsentiert die Compagnie Wang Ramirez die österreichische Erstaufführung „Everyness“ im Festspielhaus: eine perfekte Mischung aus zeitgenössischem Tanz, Hip-Hop-Elementen, artistischer Körperbeherrschung und Kampfkunst. Mit "Everyness" haben Honji Wang und Sébastien Ramirez ein poetisches Zauberspiel ersonnen, bei dem sie das emotionale Spektrum einer Beziehung – Liebe, Freundschaft, Gleichgültigkeit, Eifersucht – einer Recherche unterziehen. Dieses Stück wartet mit einem wahren Kaleidoskop an Eindrücken auf.

Tänzerisch kreieren sie die unterschiedlichen Stimmungswelten, geben den wirkenden Anziehungskräften Gestalt und zeichnen bestehende emotionale Machtstrukturen nach. Begleitet von drei Tänzerinnen und Tänzern ihrer Compagnie zeigen sie eine charismatische, sehr zeitgenössische Fusion aus mehreren Bewegungssprachen, darunter Hip-Hop und Martial Arts.

Auch eine höchst wandlungsfähige Stoffskulptur wird zur aktiven Mitspielerin. In dem von kontrastreichen Licht- und Klangeffekten erfüllten Bühnenraum scheint das Ensemble sogar Flugkünste zu entwickeln, wenn es sich mutig in den Beziehungsreigen stürzt. Schwerelosigkeit auf der Bühne erreichen Honji Wang, Sébastien Ramirez und ihre Tänzerinnen und Tänzer durch artistische Körperbeherrschung und durch den Einsatz einer Drahtseil-Technik, wie sie für Kampfkunst-Choreografien in asiatischen Martial Arts-Filmen verwendet wird.

Ausdrucksstarke, poetische Bilder gelingen Wang und Ramirez so in ihrem urbanen Tanztheaterstück. Mit dieser ganz eigenen Tanzsprache machen Wang Ramirez international Furore: Ausgezeichnet mit einem Bessie Award waren die beiden als Tänzer und Choreografen u. a. auch an Madonnas "Rebel Heart"-Tour beteiligt.

Rückfragehinweis für die Redaktionen:
Mag. Thomas Schiretz, Telefon: +43 (0)5574 / 410-1521, E-Mail: thomas.schiretz(at)bregenz.at

Downloads